Superbike WM 2014 News

Anzeige
Superbike WM 2014 in Brünn statt in Welkom? Außerdem: Pirelli, Biaggi, Melandri und mehr.
SBK
Einzig der Masarykring gilt noch aus Ersatzmöglichkeit für Welkom.
 

Superbike WM 2014 - Wieder Ärger für Dorna

Der spanische Promoter hat nach Übernahme der Superbike-WM im laufenden Jahr zwei weitere Baustellen erhalten.

 

Nachdem es fix schien, dass 2014 im Herbst in Welkom (Südafrika) und Doha gefahren wird, gab es just vor dem „Ferragosto“ eine weitere „Bombe“. Welkom purzelt aus dem Kalender, weil der dortige lokale Promoter GAS Sport die Arbeiten bisher nicht wie gewünscht ausführen konnte. Die Homologation ist damit aufgeschoben. Die Piste war zuletzt im Jahr 2004 Schauplatz eines WM-Events. Damals waren die MotoGP-Asse zu Gast. Die Konsequenz: Dorna muss nun nach einem Ersatz suchen, da es im momentanen Terminplan nur zwölf Schauplätze gibt. Die WM muss aber laut Vereinbarung mit der FIM zumindest aus 13 Events bestehen. Entwarnung gab es in Doha. Die Rennen auf dem „Losail International Circuit“ werden planmässig am 2. November das WM-Finale bilden. Gefahren wird in der Superbike-Klasse – wie in der MotoGP-WM - bei Flutlicht. Als erster Kandidat für den Ersatz von Welkom gilt im Moment die Piste von Brünn. Dorna meinte zuletzt, man wolle den Event nicht um jeden Preis durchziehen – die Chancen sind daher eher gering.

Reifenpoker gestartet
Die zweite akute „Baustelle“ für Dorna ist der Vertrag mit Reifenlieferant Pirelli, der Ende 2015 ausläuft und nun neu ausgeschrieben wird. Die Einreichfrist läuft nur noch bis 25. August. Bisher wurden die Deals mit Pirelli stets lange vor dem Ablauf verlängert und all das ohne grosses Aufsehen. Die offizielle Ausschreibung seitens Dorna lässt annehmen, dass man sich nicht mehr ganz grün ist. Pirelli hat bisher pro Jahr einen Millionenbetrag für das Recht des Reifenmonopolisten an den Promoter überwiesen. Pirelli ist in der Superbike-WM seit 2004 der Alleinausstatter. Es wird gemunkelt, dass sich die Gesprächsbasis im Vergleich zur Flammini-Ära gewandelt hat. Dazu gibt es auch das Gerücht, dass sich Michelin nach dem Ausstieg 2003 wieder für die SBK interessiert. Doch die Franzosen werden ja 2016 auch in der MotoGP-WM Bridgestone ablösen und haben bereits deshalb alle Hände voll zu tun.
   
SBK SBK

Max Biaggi wird die ART für die MotoGP-WM im August wieder testen.

Bleibt Pirelli Solo-Ausstatter in der Superbike-WM?

 

Melandri wieder MotoGP?
Dazu kommt, dass Dorna in der Superbike-WM mit Aprilia ein offizielles Hersteller-Team verlieren könnte. Bei Aprilia Corse zeichnet sich nämlich ab, dass Marco Melandri mit den Italienern auf der ART in die MotoGP-WM zurückkehren könnte. Dies bestätigtMelandris Manager Alberto Vergani. Aprilia muss jedoch intern zuerst noch klären, ob man statt 2016 bereits 2015 wieder als Werksteam in die Königsklasse geht. Die Chance ist durchaus vorhanden, da die britische ART-Kundentruppe von Bird Motorsport ihren Ausstieg aus der MotoGP angekündigt hat. Apriliahätte für 2015 somit bereits zwei Startplätze frei. Und dann wäre die Superbike-WM mit Melandri wohl schon im kommenden Jahr einen ihrer klingendsten Stars los. Aprilia-Rennchef Romano Albesiano zieht derzeit die Strippen im Hintergrund und versucht, die Weichen zu stellen. Falls Aprilia bereits 2015 werksseitig die MotoGP-WM „entert“, muss für die Superbike-WM ein potentes Kundenteam auf die Beine gestellt werden. „Bis Brünn wird es darüber Klarheit geben“, verspricht der schlitzohrige Vergani und räumt auch ein. „Aprilia hat enormes Wissen, was den Rennsport betrifft. Marco vertraut ihnen absolut. Klar wäre 2015 ein Übergangsjahr.“ Fakt ist, dass sich Aprilia 2015 vorbereiten wird und zudem möglichst viele Inputs sammeln will, um dann im Jahr darauf mit der neuen ART voll durchzustarten. 

Salom in der Klinik
Der Evo-WM-Leader aus dem Kawasaki-Team von Provec hat sich einer OP an der rechten Hand unterzogen, die er sich im Vorjahr bei einem Motocross-Sturz gebrochen hatte und die ihn immer noch behindert. Der Eingriff, bei dem zwei neue Schrauben eingesetzt wurden, ist vom spanischen Spezialisten Dr. Xavier Mir in der Dexeus-Klinik von Barcelona ausgeführt worden. Salom soll in Jerez am 7. September planmässig antreten können.Übrigens: von 15. bis 17. August finden die deutschen Kawasaki-Days gemeinsam auf dem Schottenring statt. Dort wird Weltmeister Tom Sykes zu Autogrammen vorbeischauen.

 

Interessante Links:

Text: J. Orasche
Fotos:
Privat, Brno

Bericht vom 11.08.2014 | 4.107 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Supersport Motorräder

Weitere Supersport Motorräder
Weitere Neuheiten