IDM Supersport

Anzeige
IDM Supersport am Schleizer Dreieck
 

IDM am Schleizer Dreieck

Das IDM Rennwochenende aus der Sicht des Mayer Suzuki Piloten Jed Metcher.
Nach sechs Wochen ging die Sommerpause der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft SUPERBIKE IDM am vergangenen Wochenende zu Ende. Gut erholt trafen sich die Piloten der hochkarätigen Serie auf der Naturrennstrecke des in Thüringen gelegenen Schleizer Dreiecks. Die Strecke, die zum Teil auf öffentlichen Strassen und durch dicht bewachsene Felder führt, stellte wie in jedem Jahr im IDM-Kalender eine besondere Herausforderung dar. Eine Herausforderung, der sich auch das Team Suzuki Mayer mit dem australischen Piloten Jed Metcher stellte.

Bis über 35 Grad Celsius kletterte an den beiden Trainingstagen das Thermometer und brachte Mensch, Maschine und Material an die Belastungsgrenze. "Ich habe mich in den Ferien gut erholt", erklärte Metcher. "Ich habe in Imola die Superbike-WM besucht und in Passau, wo auch das Team stationiert ist, haben wir an einer Mini-Moto-Cross-Strecke gebaut."

Obwohl Jed Metcher sehr gerne auf der anspruchsvollen Schleizer Strecke unterwegs ist, musste er im freien Training am Freitag einen herben Abflug von seiner Suzuki GSX R 600 wegstecken. "Ich habe die Kontrolle über das Vorderrad verloren", schilderte der Pilot. "Leider ist viel kaputt gegangen. Beim häufigen Richtungswechsel habe ich es hier in Schleiz etwas schwer."
 


Im zweiten Zeittraining war Metcher, der laut Teamchef Thomas Mayer erst wieder das Vertrauen zum Vorderrad aufbauen musste, einer der wenigen Piloten, der sich bei dem heißen Wetter verbessern konnte. Bis auf den siebten Platz und damit in die zweite Startreihe schob sich der Australier noch nach vorne. "Ich hoffe, es bleibt auch in den Rennen so heiß", meinte er anschließend. "Denn bei solch einer Hitze sind am Ende nur die fittesten Fahrer vorne. Beim Reifen habe ich eine gute Wahl getroffen."

Beim Start ins erste Rennen zeigte sich Metcher von seiner besten Seite und machte noch in der Anfangsphase zwei Plätze gut. In der dritten Runde schob sich der Suzuki-Pilot auf den vierten Rang nach vorne und machte sich auf den Weg in Richtung Podiumsplatz. Über die komplette Distanz duellierte sich Metcher mit dem Österreicher Stefan Kerschbaumer, der ebenfalls auf einen Pokal spekulierte. Während Metcher rundenlang die dritte Position verteidigte, lauerte der Österreicher auf seine Chance. In der vorletzten Runde konnte Metcher die letzte Schikane vor der Start- und Zielgerade nicht optimal anbremsen und Kerschbaumer huschte durch. In der letzten Runde gab es dann für Metcher keine Chance mehr, den dritten Platz zurück zu erobern und er verpasste mit Platz 4 um nur wenige Zehntel Sekunden den Podestplatz.

"Das passt schon", versicherte anschließend Teamchef Thomas Mayer. "Sein Start war gut und er war gleich vorne dabei. An der Abstimmung des Vorderrads werden wir weiter arbeiten." Gut lief es auch im zweiten Rennen am Sonntag, das bei ähnlich warmen Bedingungen gestartet wurde. Bis zum Schluss fightete der Australier mit der Spitzengruppe mit. Am Ende wurde es zum zweiten Mal an diesem Wochenende der vierte Platz. Damit erreichte der Suzuki-Pilot beim fünften Rennen das beste Gesamtergebnis seiner bisherigen Saison. "Das war das schnellste Rennen des Jahres für mich", erklärte Metcher anschliessend. "Ich konnte endlich mit den schnellen Jungs mitfahren. Zum Sieg fehlt es zwar noch ein bisschen, aber mit dem Motorrad war ich heute wirklich zufrieden. Wir wissen woran wir arbeiten müssen. Ich bin noch zur sehr am Limit unterwegs, um mithalten zu können. Das birgt das Risiko, Fehler zu machen. Meiner Konkurrenz fällt das Tempo zurzeit noch etwas leichter. Aber das Ergebnis von Schleiz passt."
 

Ergebnisse IDM Supersport Lauf 1.:
  • 1.Kevin Wahr (D)
  • 2.Roman Stamm (CH)
  • 3.Stefan Kerschbaumer (A)
  • 4. Jed Metcher (AUS)
  • 5. Leon Bovee (NED)
  • 6. Christian von Gunten (CH)

Ergebnisse IDM Supersport Lauf 2.:

  • 1.Kevin Wahr (D)
  • 2.Jan Bühn (D)
  • 3.Roman Stamm (CH)
  • 4. Jed Metcher (AUS)
  • 5. Leon Bovee (NED)
  • 6. Christian von Gunten (CH)

 

 
Zwischenstand nach 10 Läufen:
  • 1. 186 Punkte Kevin Wahr (D)
  • 2.185 Punkte Roman Stamm (CH)
  • 3.167 Punkte Stefan Kerschbaumer (A)
  • 6. 98 Punkte Jed Metcher (AUS)
 

 
Interessante Links:

Text: team mayer
Fotos:
team mayer

 

Bericht vom 05.08.2013 | 2.450 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts