Husaberg FE 390 2011 vs. Husaberg FE 450 2012

Husaberg FE 390 2011

Husaberg FE 450 2012

Bewertung

Husaberg FE 390 2011
vs.
Husaberg FE 450 2012

Husaberg FE 390 2011 vs. Husaberg FE 450 2012 - Vergleich im Überblick

Der Husaberg FE 390 mit ihrem 4-Takt 1-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 393 Kubik steht die Husaberg FE 450 mit ihrem 4-Takt 1-Zylinder-Motor mit 449 Kubik gegenüber.

Bei der FE 390 federt vorne eine Telegabel Upside-Down von WP und hinten ein Federbein von WP. Die FE 450 setzt vorne auf eine Telegabel Upside-Down von WP und hinten arbeitet ein Federbein von WP.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der FE 390 vorne eine und hinten eine Scheibe. Die FE 450 vertraut vorne auf eine. Hinten ist eine Scheibe verbaut.

Bei der Bereifung setzt FE 390 auf Schlappen mit den Maßen 90 / 90 - 21 vorne und 140 / 80 - 18 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der FE 450 Reifen in den Größen 90/90-21 vorne und 140/80-18 hinten.

Der Radstand der Husaberg FE 390 misst 1.475 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 985 Millimeter. Die Husaberg FE 450 ist von Radachse zu Radachse 1.475 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 985 Millimeter.

In den Tank der FE 390 passen 8,5 Liter Sprit. Bei der FE 450 sind es ebenfalls 8,5 Liter Tankvolumen.

Technische Daten im Vergleich

Husaberg FE 390 2011

Husaberg FE 450 2012

Husaberg FE 390 2011 Husaberg FE 450 2012
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 1 1
Taktung 4-Takt 4-Takt
Hubraum 393,3 ccm 449,3 ccm
Bohrung 95 mm 95 mm
Hub 55,5 mm 63,4 mm
Verdichtung 11,1 11,8
Starter Elektro Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad Mehrscheiben im Ölbad
Antrieb Kette Kette
Kühlung flüssig
Chassis
Rahmenbauart Doppelschleife, Perimeter Doppelschleife, Perimeter
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down Telegabel Upside-Down
Marke WP WP
Fahrwerk hinten
Marke WP WP
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 90 mm 90 mm
Reifenhöhe vorne 90 % 90 %
Reifendurchmesser vorne 21 Zoll 21 Zoll
Reifenbreite hinten 140 mm 140 mm
Reifenhöhe hinten 80 % 80 %
Reifendurchmesser hinten 18 Zoll 18 Zoll
Radstand 1475 mm 1475 mm
Sitzhöhe von 985 mm 985 mm
Gewicht trocken 114 kg 114 kg
Tankinhalt 8,5 l 8,5 l

Stärken und Schwächen im Vergleich

Husaberg FE 390

Fazit von nastynils vom 09.07.2009:

Husaberg FE 450

Fazit von Arlo vom 20.08.2012:

Wer soll sie kaufen? Alle Endurofahrer, die eine tolle Enduro suchen und keine Rücksicht auf irgendeine Hubraumklasseneinteilung nehmen müssen. Wer nicht auf der Suche nach Spitzenleistung und Zehntelsekunden auf der Sonderprüfung ist, der findet mit der 390er das optimale Motorrad.

Der gute alte Klassiker unter den Enduros ist noch immer die 450er-Kubatur. Keine andere Hubraumklasse hat so viele Jahre auf dem Buckel wie die 450er und das mit gutem Grund.

  • Gute Fahrbarkeit
  • agil
  • positive Traktion
  • gemütig, aber nicht brustschwach
  • stabil
  • hochwertige, makellose Ausstattung.
  • Erwerbpreis relativ hoch
  • Leistung wird auf Steilhängen mit tiefem Boden vermisst.
  • Eine sehr alte, aber universelle Waffe
  • starker Motor.
  • keine