KTM Duke 390: Am Prüfstand optimiert!

Die KTM Duke 390 erfreut sich dank gutem Preis/Leistungsverhältnis und super Optik einer breiten Zielgruppe. Bereits im Serientrimm kann der kleine Einzylinder mit guten Fahreigenschaften überzeugen. Aber MB Bike Performance hat das „Performance“ natürlich nicht umsonst im Namen, daher wäre es ja gelacht, wenn aus der Duke nicht noch etwas mehr Leistung und Drehmoment gekitzelt werden kann.

 

Das Beispiel zeigt eine KTM Duke 390 des Baujahres 2014, jedoch ist die hier angeführte Modifikation bei Fahrzeugen der Baujahre 2014 bis 2016 von MB Bike Performance positiv durchgeführt worden. Montiert war bereits eine Akrapovic Komplettanlage mit dB-Killer, sowie ein offener Luftfilterdeckel und K&N Luftfilter, damit die kleine KTM ordentlich atmen konnte. Bei MB Bike Performance wurde schließlich ein Dynojet Power Commander mitsamt erforderlichem O2-Optimizer verbaut.

Mit diesem potenten Paket ging es schließlich auf den Hauseigenen Dynojet Rollenprüfstand, wo Firmenchef Martin Bauer selbst Hand an die Duke legte. In mühsamer Kleinarbeit wurde das Mapping so lange optimiert, bis das Luft/Kraftstoffgemisch perfekte Werte lieferte und damit das Optimum aus dem Motorrad herausholte. An dieser Stelle gehört angemerkt, dass eine solche Mapping Anpassung für den Motor nicht schädlich ist, sondern sogar die Lebensdauer verlängern kann. Möglich ist dies aufgrund der serienmäßig aufgrund strenger Emmisionsgesetzen sehr mager abgestimmten Mappings, welche den Motor tendenziell eher heiß laufen lassen und nicht die perfekte Gasannahme bieten.

Ganz anders mit dem MB Bike Performance Mapping. Wie man am Leistungsdiagram toll erkennen kann, liefert der fertig optimierte Motor in der Endmessung 44,12 PS am Hinterrad, entgegen der 42,72 PS bei der Eingangsmessung nur mit Akrapovic Auspuff und offenem Luftfilter. Der Leistungsverlauf des optimierten Motors befindet sich in jedem Drehzahlbereich über der Eingangsmessung!
Richtig überzeugend wird es aber erst bei der ersten Probefahrt mit dem Motorrad, da durch die Optimierung ein deutlich optimierter Durchzug sowie eine sauberere Gasannahme den Kunden überzeugt. Da kommt Freude auf bei der ersten Ausfahrt auf der Hausstrecke!

 

Kosten der Optimierung:

Power Commander inkl. Erforderlichem O2-Optimizer 471 Euro

Der Einbau kann durch den Kunden selbst erfolgen, oder von MB Bike Performance je nach Aufwand.

Die anschließende individuelle Prüfstandsabstimmung beläuft sich auf 299 Euro.

 

Sollten noch Fragen zu dieser oder einer anderen Optimierung bestehen, kontaktieren Sie bitte MB Bike Performance unter +43(0)2622/73260 oder unter office@bikeperformance.at / www.bikeperformance.at

 

Preise Stand Oktober 2017. Preis- sowie Artikeländerungen vorbehalten.

Händler
MB Bike Performance GmbH
Inselweg 2
2492 Eggendorf, Niederösterreich
zur Händler-Homepage

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 17.10.2017