Philipp Ringhofer beim MX-Lauf von Hochneukirchen


 


Ein Rennbericht vom Ronnie Großkopf:  


Bei sommerlichen Temperaturen und vor ca. 2500 Zuseher ging in Hochneukirchen das nächste Meeting der österreichischen MX 2 Meisterschaft über die Bühne. Ein hochkarätiges, internationales Starterfeld, hohe Temperaturen und waghalsige Sprünge prägten den Rennsonntag. Für Philipp leider auch mittelmäßige Ergebnisse. Obwohl er in der Qualifikation den tollen 2. Rang erreichte und beide male bester KTM 2 Takt Pilot wurde, war Philipp mit den beiden Ergebnissen alles andere als zufrieden. Schon der Start zum ersten Rennen lief schief und Philipp konnte nur den 14. Rang zu Beginn des Rennens verbuchen. Eigentlich schlug er sich wacker und überholte Fahrer um Fahrer, jedoch mehr als ein entäuschender 7. Platz sollte nicht herausspringen. Im zweiten Lauf war der Start ungleich besser, jedoch konnte er sich gleich an ein Packet mit hohem Tempo anschließen und mit 4 anderen Piloten um den 3. Rang kämpfen. Philipp fuhr sehr motiviert und auch optisch sehr flott, doch seine Mühen sollten nur mit dem 4. Platz im Ziel belohnt werden. Dieser 4. Rang sollte auch gleichzeitig bedeuten, dass er seine 2 Takt KTM SX 125 als bester KTM Fahrer ins Ziel pilotierte. Jetzt folgt eine Sommerpause im österreichischen Rennkalender, welche Philipp mit intensivem Training und internationale Rennen überbrücken wird. Sportliche Grüße #63.

Philipp Ringhofer beim MX-Lauf von Hochneukirchen
Anzeige


eingetragen am: 01.07.2005