Wir bieten Gabelumbauten für Motorräder an


Stufe 1 – Basic

Als Einstieg bieten wir für den sportlichen Straßenbetrieb und falls bei ihrer Gabel möglich, einen Umbau der Stufe 1 an. Bei sehr gutem Kosten-Nutzen Verhältnis bekommt die Gabel deutlich mehr Reserven für sportliche Fahrweise auf der Straße.Nicht bei allen Gabeln durchführbar. Nicht ausreichend für ernsthaften Rennstreckenbetrieb.



Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:



• Gabelfedern ersetzen durch lineare Federn mit der passenden Federhärte.• Druckstufendämpfung neu Abstimmen unter Verwendung der originalen Dämpferkolben.


• Zugstufendämpfung neu Abstimmen unter Verwendung der originalen Dämpferkolben.Falls erforderlich Einstellbereich der Dämpfungseinsteller verbessern.


• Hydrostops entfernen oder den Wirkungsbereich ändern.


• Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.


• Progression der Gabel anpassen durch entsprechende Luftkammerlänge.


• Zur Dämpfungsabstimmung passende Ölviskosität und Mengen




Stufe 2 – Allround



Für den sportlichen Straßenbetrieb und gelegentliches Rennstreckenfahren falls bei ihrer Gabel möglich, ist ein Umbau der Stufe 2 die erste Steigerung. Durch Austausch der problematischen Serienteile in der Dämpfung bekommt die Gabel deutlich mehr Reserven für sportliche Fahrweise auf der Straße und auf der Rennstrecke. Fast bei allen Gabeln durchführbar.



Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:



• Gabelfedern ersetzen durch lineare Federn mit der passenden Federhärte.


• Druckstufendämpfung neu Abstimmen meist unter Verwendung neuer Dämpferkolben.


• Zugstufendämpfung neu Abstimmen, fallweise unter Verwendung neuer Dämpfungseinheiten. Je nach Gabel werden entweder Zugstufen- oder Druckstufenteile ersetzt, je nachdem wo das Hauptproblem liegt.


• Falls erforderlich Einstellbereich der Dämpfungseinsteller verbessern.


• Hydrostops entfernen oder den Wirkungsbereich ändern.


• Kolbenstangen polieren und falls nötig Abdichtung verbessern.


• Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.



• Progression der Gabel anpassen durch entsprechende Luftkammerlänge.


• Zur Dämpfungsabstimmung passende Ölviskosität und Menge.



Stufe 3 – Premium


Wenn ihr Schwerpunkt auf der Rennstrecke liegt, ist die Stufe 3 die nächste Ausbaustufe. Jedoch immer noch problemlos auf der Straße fahrbar. Mit diesem Umbau Stufe 3 haben sie die Gewissheit, das beste aus ihrer Standardgabel gemacht zu haben. Dadurch bekommt die Gabel für jede Fahrsituation auch auf der Rennstrecke ausreichende Reserven. Die Grenze setzt nur noch die Mechanik der Standardgabel, wodurch das hohe Niveau einer echten Öhlins-Gabel nicht ganz erreicht wird. Bei vielen Gabeln durchführbar. Auch möglich bei original verbauten FG43 Öhlinsgabeln.



Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:


• Gabelfedern ersetzen durch lineare Federn mit der passenden Federhärte.


• Druckstufendämpfung neu Abstimmen unter Verwendung der neuesten Öhlins Dämpfungsteile.


• Zugstufendämpfung neu Abstimmen unter Verwendung der neuesten Öhlins Dämpfungsteile.


• Bei einigen Modellen Öhlins Kolbenträger in der Zugstufe einbauen.


• Bei Bedarf O-Ring Abdichtung an den Zugstufenstellnadeln anbringen.



• Falls erforderlich Einstellbereich der Dämpfungseinsteller verbessern.


• Hydrostops entfernen oder den Wirkungsbereich ändern.


• Kolbenstangen Feinpolieren und falls nötig Abdichtung verbessern.


• Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.


• Progression der Gabel anpassen durch entsprechende Luftkammerlänge.


• Zur Dämpfungsabstimmung passende Ölviskosität und Menge.



Stufe 4 – Racing Cartridge



Die beste Möglichkeit wenn sie eigentlich am liebsten eine echte Öhlins-Gabel fahren würden, dies aber durch ein restriktives Reglement in ihrer Rennserie nicht erlaubt ist. Bei diesem Komplettumbau bleiben nur noch die Standrohre und Tauchrohre der Seriengabel erhalten. Das gesamte Innenleben wird durch eine neue Cartridge-Dämpfungseinheit von Öhlins in bekannter Präzision ersetzt. Unbegrenzte Dämpfungsreserven durch 25% größeren Dämpferdurchmesser und 20% stärkere Kolbenstangen als die meisten Standardgabeln. Großer Einstellbereich in Druck- und Zugstufe sowie Federvorspannung. Näher können sie ihre Standardgabel nicht mehr an die Funktion einer echten Öhlins-Gabel heranbringen.



Dieser Umbau umfasst folgende Änderungen:


• Einbau eines kompletten Öhlins Cartridge-Kits mit 25 mm Dämpferkolben und 12 mm Aluminium-Kolbenstangen samt neuen Gabelverschlusskappen mit einstellbarer Federvorspannung.


• Lineare, innengeführte Gabelfedern, keine Berührung von Federn und Gabelrohr, keineReibung, kein Abrieb.


• Reibung an den Gabeldichtringen verringern durch Spezialfett.


• Progression der Gabel anpassen durch entsprechende Luftkammerlänge.


• Zur Dämpfungsabstimmung passende Ölviskosität und Menge.




Preise auf Anfrage

Händler
Zweirad Damianik
Semmeringstraße 1
2620 Neunkirchen, Niederösterreich
zur Händler-Homepage
Wir bieten Gabelumbauten für Motorräder an
Anzeige


eingetragen am: 25.05.2005