News: Nachbericht Kirchschlag 4.10.2015

Schnelle und spannende Läufe bei der Motocross-ÖM in Kirchschlag


Pascal Rauchenecker (KTM/COFAIN) und Michael Sandner (HUSQVARNA) triumphierten in den großen Meisterschaftsklassen und holten damit auch die Tagessiege in der MX OPEN und MX 2 ÖM. In der JUGEND ÖM sicherte sich der KINI KTM Junior Pro Teamfahrer Rene Hofer mit dem Sieg im zweiten Jugend-Race vorzeitig den Jugend-Meistertitel 2015. Ein tolles Comeback gelang Marcel Stauffer (KINI KTM Junior Pro Team) mit Platz 1 im ersten Rennen von Kirchschlag!

Der Veranstalterclub - MSC Kirchschlag konnte am 4. Oktober eine tolle und vor allem spannende Motocross-Staatsmeisterschaft veranstalten. Der Traditionsverein erntete für diese Veranstaltung sehr viel Lob: „Wir sind überglücklich über den heutigen Renntag. Wir haben nicht nur spannende Rennen gesehen, sondern es waren auch viele Besucher bei unserem Motocross. Schöner hätte unser Geburtstag gar nicht sein können“, lächelte Franz Pernsteiner der Obmann des MSC Kirchschlag, der mit seinem Team vor wenigen Tagen das 30-Jahres-Jubiläum des Club begießen konnte.

Für den Ortschef der Stadtgemeinde Kirchschlag in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt-Land, NÖ) leistet der MSC eine sehr wichtige Arbeit: „Der MSC Kirchschlag hat ja heuer auch schon ein ganz großartiges Enduro ÖM organisiert und heute hat der Verein wieder seine Arbeit unter Beweis gestellt, es freut mich sehr, dass wir solche Veranstaltungen im Ort haben“, sagte Bürgermeister Josef Freiler.

JUGEND ÖM – Rene Hofer kürte sich in Kirchschlag zum österreichischen Jugend-Meister 2015. Marcel Stauffer (beide KINI KTM) meldete sich bei seinem Comeback mit einem eindrucksvollen Laufsieg zurück!

Mit Rang 2 im ersten Jugend ÖM Race und dem Sieg im zweiten Lauf durfte Rene Hofer (KTM) bereits in Kirchschlag den Jugend-Meistertitel 2015 feiern. Ganz zur Freude der mitgereisten Fans vom MSC Imbach: „Danke an meinen Verein dem MSC Imbach, meinem Team dem KINI KTM Junior Pro Team und natürlich allen Freunden, Helfern, Sponsoren und Gönnern. Im letzten Jahr habe ich es ja ganz knapp nicht geschafft, dafür freue ich mich heuer umso mehr über den Titel“, strahlte der 13-Jährige über seinen Erfolg. Mit 263 Punkten in der Gesamtwertung ist Hofer damit auch in Großhöflein nicht mehr einholbar, am 18. Oktober geht es aber beim Finale noch um den Vize-Meistertitel zwischen Marcel Stauffer und Adam Dusek (beide KTM).

Jugend ÖM Tageswertung: 1. Rene Hofer 47 P., 2. Marcel Stauffer 47 P., 3. Adam Dusek (alle KTM) 40 P., 4. Tom Schilcher 36 P. u. 5. David Schartner (beide Husqvarna) 32 P.

In der MX 2 Staatsmeisterschaft war Kirchschlag das Rennen von Husqvarna-Österreich Youngster Michael Sandner! Der 16-Jährige feierte in Kirchschlag seinen allerersten MX 2 ÖM Doppelsieg und schaffte mit 50 (!) Punkten den Tageserfolg!

„Ich weiß nicht recht was ich jetzt sagen soll, mir fehlen ganz einfach die Worte. Noch nie hatte ich bisher in Kirchschlag Glück, aber heute ist mir alles aufgegangen, ich bin einfach nur glücklich. Danke an meinen Verein dem MSV Weyer, mein ganzes Team, Danke an COFAIN, ich hatte ein perfektes Material, mein Motorrad war perfekt, einfach ein herrlicher Tag“, so ein sichtlich gerührter Michael Sandner, der in Kirchschlag beide MX 2 ÖM Rennen für sich entscheiden konnte. Im letzten Rennen konnte der Top-Nachwuchsfahrer aus Rainbach im Mühlkreis auf der Rameis – Husqvarna 250 sogar ÖM-Leader Aljosa Molnar (Honda) überholen und für ein echtes „Fotofinish“ sorgen! Hinter Sandner und Molnar wurde Kawasaki-Pilot Alexander Pölzleithner vom Team Damianik in der Tageswertung mit 38 Punkten Dritter vor dem KINI KTM Junior Pro Teamfahrer aus Tirol Manuel Perkhofer. Staatsmeister Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) belegte in der Tageswertung Platz 5.

MX 2 ÖM Tageswertung: 1. Michael Sandner (Husqvarna) 50 P., 2. Aljosa Molnar (Honda) 38 P., 3. Alexander Pölzleithner (Kawasaki) 38 P., 4. Manuel Perkhofer (KTM) 37 P., 5. Michael Kratzer (Kawasaki) 35 P.

Pascal Rauchenecker (KTM) gelang der MX OPEN ÖM Doppelsieg in Kirchschlag. Pech für seinen KTM-COFAIN Teamkollegen Lukas Neurauter, der Tiroler musste nach Sturz in Lauf 1 aufgeben und konnte im zweiten Rennen nicht den vollen Speed gehen. Günter Schmidinger (Honda): Zweimal auf Rang 2!


„Ich habe gute Spuren gefunden, ich freue mich natürlich sehr über diese Laufsiege, im zweiten Rennen hatte ich ja sogar den Start-Ziel-Sieg. Schade das mein Teamkollege Lukas Neurauter im ersten Lauf aufgeben musste“, so HSV Ried-Pilot Pascal Rauchenecker (KTM/COFAIN). Lukas Neurauter (KTM/COFAIN) musste nach Sturz im ersten Lauf das Rennen 1 vorzeitig beenden, der Tiroler kam aber in Lauf 2 wieder zurück und fuhr in diesem Rennen den 3.ten Platz nach Hause. Honda-Pilot Günter Schmidinger konnte in beiden Rennen Rang 2 belegen und war auch sehr über die Veranstaltung erfreut: „Der Verein hat sich sehr bemüht, die Strecke war wirklich gut, es war ein schönes Motocross-Rennen“, so der amtierende Staatsmeister aus Waldneukirchen. Ein sehr starkes Rennen zeigte der 24-jährige Tiroler Armin Rothhaupt und sorgte als Dritter im ersten Rennen für ein Kawasaki-Podium in der MX OPEN ÖM! Platz 4 in der Tageswertung ging an Manuel Bermanschläger (Kawasaki), Rang 5 an Stefan Hauer (KTM). 

Fotos: Heti/supercross.at


Hier geht´s zum Videobericht

Eingetragen am: 05.10.2015

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

Händler

Motocross ÖM

Kontaktieren

E-Mail senden...