Nachbericht - ÖM Schwanenstadt 29./ 30. August

Motocross ÖM Schwanenstadt: „Heiße Rennen“ in einer echten Hitzeschlacht am 29./30. August! 

Spannende Hitzerennen bei der Motocross ÖM in Schwanenstadt – Tausende Zuschauer sahen bereits am Samstag bei der Jugend-ÖM den Doppelsieg von Rene Hofer (KTM). Auch am Sonntag durften sich die Fans über Siege der oberösterreichischen Fahrer freuen: In der MX 2 Klasse gingen die Laufsiege an Michael Sandner (Husqvarna) und Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco). Beide Endläufe der MX OPEN ÖM sicherte sich Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain)! 


Die „Herbstrunde“ der österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft wurde in Schwanenstadt (OÖ) am 29./30. August eröffnet. Die Naturrennstrecke in Niederholzham mit einer Gesamtlänge von 1.836 Metern war damit am letzten August-Wochenende der Schauplatz der rot-weiß-roten Motocross-Asse. In einer wahren „Hitzeschlacht“ bekamen die Fans „heiße“ und vor allem spannende Motocross-Rennläufe zu sehen. Schon am Samstag wurden die beiden Läufe zur MX Jugend ÖM gefahren: In beiden Rennen setzte sich Rene Hofer (KTM) durch, der 13-jährige Nachwuchsfahrer des KINI KTM Junior Pro Racing Teams konnte auch mit der Hitze gut umgehen: „Mit der Hitze hatte ich kein Problem. Ich konnte zwei souveräne Rennläufe fahren, die Strecke war wirklich super und ich hoffe, dass ich bald wieder hier in Schwanenstadt ein Rennen fahren kann“, sagte der Youngster aus Alberndorf, der durch diesen Doppelsieg seinen Vorsprung in der Jugend-ÖM weiter ausbauen konnte. Der zweite Platz in der Tageswertung ging an den slowenischen Nachwuchsfahrer Maks Mausser (KTM), vor Husqvarna-Rookie Tom Schilcher, der in beiden Jugend-ÖM-Läufen als Dritter die Zielflagge sah. Auf den Rängen 4 und 5 konnten sich David Schartner und Adam Dusek (beide KTM) platzieren. 

In der MX 2 ÖM gab Michael Sandner (Husqvarna) nicht nur eine erneute Talentprobe ab, sondern war im ersten Lauf unschlagbar: Der 16-jährige Motocross-Pilot aus Rainbach im Mühlkreis feierte einen Start-Ziel-Sieg: „Ich bin sprachlos, ich konnte den Start gewinnen und mich dann sogar weiter absetzen. Als ich dann angezeigt bekam, dass ich mehr als 14 Sekunden Vorsprung habe, versuchte ich locker und kontrolliert zu fahren“, so Michael Sandner (Husqvarna), der damit den zweiten MX 2 ÖM Laufsieg seiner Karriere feierte. Mit einer fulminanten Aufholjagt konnte sich Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) von Platz 14 noch auf Platz 2 verbessern, vor COFAIN-KTM-Pilot Patrik Schrattenecker. Auf Platz 4 und 5: Aljosa Molnar (Honda) und Manuel Perkhofer (KTM). Im zweiten MX 2 ÖM Race zeigte Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) auf: „Mein Start im zweiten Lauf war viel besser als im ersten Rennen, ich glaube sogar es war mein bester Start im heurigen ÖM-Jahr. Schade nur dass dieses Rennen nicht bis zum Schluss gefahren wurde“, erzählt Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) als Sieger von Lauf 2. Dieser zweite Lauf zur MX 2 ÖM musste aufgrund eines Sturzes nochmals neu gestartet werden (über die volle Distanz). Auch im zweiten Versuch musste der zweite MX 2 Endlauf nach neuerlichem Sturz vorzeitig gewertet werden. Hinter Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) belegte Manuel Perkhofer (KTM) den zweiten Platz, Dritter wurde Kawasaki-Pilot Alexander Pölzleithner. Auf Platz 4 und 5: Johannes Klein (KTM) und Aljosa Molnar (Honda). Der Tagessieger heißt damit Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco).

Doppelsieg für Pascal Rauchenecker in der MX OPEN ÖM von Schwanenstadt!

Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain) sicherte sich in der Königsklasse den Sieg im ersten Lauf. Der 22-jährige Oberösterreicher kam perfekt vom Start weg und war auch über die Distanz eine Klasse für sich: „Ich hatte den Hole Shot, dann allerdings ging Lukas Neurauter an mir vorbei. Ich konnte aber dann wieder die Führung übernehmen, einen guten Vorsprung herausfahren und das Rennen gewinnen“, berichtet Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain) nach dem ersten Endlauf zur MX OPEN ÖM in Schwanenstadt. Zweiter wurde Lukas Neurauter (KTM/Cofain), vor Günter Schmidinger und Andreas Schmidinger (beide auf Honda). Mit Platz 5 erreichte MSV- Schwanenstadt-Localhero Manuel Bermanschläger (Kawasaki) sein bestes MX OPEN ÖM- Resultat.

Auch im zweiten MX OPEN ÖM Lauf fuhr Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain) in einer eigenen Liga: Ich bin sehr zufrieden mit dem heutigen Renntag. Ich habe hart trainiert und konnte meine Leistung heute abrufen. Ich habe heute auch die Führung in der Meisterschaft übernommen“. Hinter Doppelsieger Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain) konnte sich Lukas Neurauter (KTM/Cofain) auch im zweiten Rennen Platz 2 sichern. Dritter wurde nach hartem Fight auf der Strecke: Andreas Schmidinger (Honda), vor Günter Schmidinger (Honda). Rang 5 ging an Michael Prammer (Husqvarna). Für MSV-Schwanenstadt-Lokalmatador Manuel Bermanschläger(Kawasaki) gab es auch im weiten Rennen Grund zur Freude: Rang 7, nur knapp hinter Kurt Machtlinger (KTM), der 6.ter wurde. Pascal Rauchenecker (KTM/Cofain) kürte sich mit maximalen Punkten zum Tagessieger der MX OPEN ÖM in Schwanenstadt.

Nicht nur von den Fahrern und Fans wurde das Motocross Schwanenstadt gelobt, sogar Ex-Weltmeister und KTM-Berater Heinz Kinigadner sprach in höchsten Tönen: „Schwanenstadt isteine wunderschöne Naturstrecke, der Verein MSV Schwanenstadt macht einen großartigen Job,hier fühlt sich jeder Fahrer wohl“.

Nach einem heißen Motocross-Wochenende in Schwanenstadt geht die österreichische Motocross-Staatsmeisterschaft nun am 20. September in Dechantskirchen (Steiermark) weiter.Im MX-Stadion Kroisbach bei Dechantskirchen trifft sich die MX 2 und MX OPEN ÖM-Elite zum nächsten Kräftemessen!Alle Infos, Ergebnisse und Zwischenwertungen der Motocross ÖM unter: www.motocross-öm.at

Alle Infos, Ergebnisse und Zwischenwertungen der Motocross ÖM unter: www.motocross-öm.at

Hier geht´s zum Videobericht

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 31.08.2015