Nachbericht: MX-ÖM Weyer

Motocross-ÖM in Weyer: Spannung in allen 3 Meisterschaftsklassen!

Am 24. Mai traf sich die heimische Motocross-Elite in der „Käfer- Arena“. Im Sportland OÖ gab es einen oberösterreichischen Laufsieger und tolle Rennauftritte der Lokalmatadore. Der große Tagessieger in der Königsklasse war der Tiroler Lukas Neurauter! Der COFAIN-KTM-Pilot gewann beide MX OPEN ÖM Endläufe!

Die Motocross-Staatsmeisterschaft wurde mit allen 3 Klassen am 24. Mai in Weyer veranstaltet. Der Veranstalter MSV Weyer reagierte perfekt auf die Wetterkapriolen und konnte den Rennsonntag ohne Probleme durchführen: „Wir hatten wieder Regenschauer in den letzten Tagen, vor allem am Samstag gab es viele Niederschläge. Unser Boden verträgt aber sehr viel Wasser und wir haben bei der Streckenpräparierung auch darauf geachtet. Ich kann mich nur bei meinem gesamten Team bedanken, es war ein sehr erfolgreicher Renntag“, freute sich MSV Weyer Obmann Hans Sulzner, der auf die Hilfe von rund 200 freiwilligen Helfern zurückgreifen konnte. Unter den Ehrengästen konnte auch Husqvarna Österreich Brandmanager Johannes Ketter begrüßt werden: „Als es am Samstag so stark geregnet hatte, dachte ich noch es wird schwierig werden alle Rennen fahren zu können. Man darf dem Veranstalter wirklich gratulieren, die haben einen tollen Job gemacht und es gab sehr spannende Rennläufe“.

MX OPEN ÖM TAGESSIEG für Lukas Neurauter (COFAIN/KTM)

In der MX OPEN ÖM war Lukas Neurauter unschlagbar: „Ich freue mich natürlich sehr über diese beiden Rennsiege. Es war heute alles perfekt, danke an das ganze COFAIN-Team, alle meine Sponsoren und meinem Verein dem MSC Rietz“, so der 22-jährige KTM-Testfahrer aus Tirol. Lukas Neurauter gewann beide Läufe zur Königsklasse, im ersten Race konnte Localhero Günter Schmidinger (Honda) den sehr guten zweiten Rang belegen, Pascal Rauchenecker (COFAIN/KTM) wurde Dritter. Manuel Obermair und Christoph Heinz (beide Husqvarna) landeten auf den Plätzen 4 und 5. Im zweiten Rennen der MX OPEN schaffte Manuel Obermair trotz Verletzung und Verkühlung mit Rang 2 ein sensationelles Ergebnis, welches beim 27-Jährigen sogar feuchte Augen bei der Siegerehrung bescherte: „Dieser zweite Platz heute gehört euch allen, ich habe mich vor 1 1⁄2 Wochen verletzt und die letzten Tage hatte ich auch noch Fieber, aber ich bin ein RACER und Weyer ist einfach ein Mega-Event, deshalb bin ich hier“, sagte der Damianik-Husqvarna-Fahrer, der auch von DIMOCO unterstützt wird und im MSC Imbach Racing Team fährt.

Rang 3 ging an Pascal Rauchenecker (KTM), Platz 4 an Toni Mulec (KTM) und Rang 5 an Lokalmatador Andreas Schmidinger (Honda).

MX 2 Klasse: Schrecksekunde im Zeittraining, ein zweifacher Hole-Shot für den Localhero & ein slowenischer Tagessieger! page1image23704

Das Zeittraining zur MX 2 ÖM musste wenige Minuten vor Schluss abgebrochen werden: Der amtierende Motocross-Staatsmeister Michael Kratzer (Kawasaki/Dimoco) stürzte leider unmittelbar nach seiner Bestzeit in der Qualy. Der 21-jährige Steirer konnte an den MX 2 ÖM Läufen von Weyer danach nicht teilnehmen. Zweimal kam Localhero Michael Sandner ideal vom Start weg und führte zur Freude der Fans in beiden MX 2 ÖM Läufen: „Ich bin heute so happy, es ist einfach unglaublich gut gelaufen, danke an ALLE die mich unterstützt haben“. Der 16-jährige Rameis-Husqvarna-Fahrer, der die Flagge des MSV Weyer ganz groß hochhielt, wurde in den Läufen Dritter und Zweiter. Der Sieg ging in beiden Läufen an Aljosa Molnar, der 22-jährige Slowene startet im heurigen Jahr für das Mibag Honda Schmidinger Team und war sichtlich erfreut: „Dank an mein Team, Weyer war super, eine sehr schöne Kulisse und ein Top-Renntag für mich“. Im ersten Rennen belegte Patrik Schrattenecker (KTM) Platz 2, vor Michael Sandner. Roland Edelbacher (Honda) und Johannes Klein (KTM) finishten auf 4 und 5.

In Lauf 2 war Michael Sandner (Husqvarna) in der letzten Runde ganz dicht auf dem Führenden Molnar dran, belegt aber den beachtlichen zweiten Platz vor Florian Hellrigl (Honda). Ein tolles Comeback feierte Manuel Perkhofer vom Kini KTM Junior Team: Rang 4 (!) im zweiten Lauf von Weyer, vor Lukas Prammer (KTM).

JUGEND ÖM: Der Zweikampf der Kini KTM Junior Pro Team-Racer ging in die nächste Runde! Marcel Stauffer & Rene Hofer waren auch in Weyer die Protagonisten der österreichischen Motocross-Jugend: Im ersten Lauf sicherte sich der 14-jährige Salzburger Marcel Stauffer den Laufsieg vor seinem KTM-Teamkollegen Rene Hofer. Im zweiten Race konnte der Oberösterreicher Rene Hofer zurückschlagen und das Rennen vor Stauffer gewinnen. Zweimal auf Rang 3 landete der junge Tscheche Adam Dusek (KTM), Paul Neuhofer (Yamaha) und Florian Dieminger (KTM) schafften die Plätze 4 und 5 in Lauf 1. Hinter Hofer, Stauffer und Dusek konnte in Lauf 2 Husqvarna-Pilot David Schartner als Vierter die Zielflagge sehen, der fünfte Platz ging an Georgy Valyakin (KTM).

Die Rennen der österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft in Weyer werden den Fans und Besuchern noch sehr lange in angenehmer Erinnerung bleiben. Auf großen Motocross-Sport darf man sich aber auch am 14. Juni gefasst machen, wenn die Motocross ÖM in RIETZ (Bezirk IMST, TIROL) Station machen wird. 

Hier geht´s zum Video

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 26.05.2015