Dunlop bringt neuen Rennstreckenreifen D211 GP-A Pro

Stoppuhren lügen nicht - Verbesserungen auf der Rennstrecke lassen sich also sofort erkennen. Vor allem, wenn Rennfahrer wie Garrett Gerloff und Cameron Beaubier Gas geben und ihre Yamaha R6 über die Piste prügeln. Mit dem neuen Dunlop Sportmax D211 GP-A Pro wurden die Rundenzeiten sofort besser, die Carbon-Fiber-Technologie und das IRP (Intuitive Response Profile) verfehlten also ihr Ziel nihct. Interessant ist auch,  dass der Hinterreifen in beide Laufrichtungen montiert werden kann.
Dunlop bringt neuen Rennstreckenreifen D211 GP-A Pro
Anzeige


eingetragen am: 06.08.2014