Der "kleine" Marquez siegt beim Moto3-Rennen in Barcelona

Obwohl Enea Bastiani beim Moto3-Rennen in Barcelona einen perfekten Start hinlegte, konnte Alex Marquez seine Pole Position verteidigen und führte das Feld souverän an. Dahinter tobte schon bald ein erbitterter Kampf um Platz zwei zwischen Romano Fenati, Efren Vasquez, Bastiani, Jack Miller, Niklas Ajo, Francesco Bagnaia, Brad Binder und John McPhee. In den letzten Runden wurden die Duelle immer heftiger, während Marquez mit seinen gut funktionierenden Dunlop-Pneus einsam vorne weg fuhr, wollte keiner der Piloten dahinter aufgeben. In der letzten Runde überschlugen sich dann die Ereignisse, Fenati fuhr nach einem Überholmanöver einen weiten Bogen und Miller zog vorbei, während Niklas Ajo eine atemberaubende Showeinlage bot: nachdem er fast von seiner Husqvarna abgeworfen wurde, hing er mit beiden Beinen auf der linken Seite der Maschine und konnte sich nur mit einer Akrobatik-Einlage am Lenker festhalten. Marquez überquerte davon unbeeindruckt als erster die Ziellinie, dahinter kamen noch Bastianini und Vasquez auf das Podium.
Der "kleine" Marquez siegt beim Moto3-Rennen in Barcelona
Anzeige


eingetragen am: 17.06.2014