MX Open ÖM in Weyer/OÖ

Am 18. Mai fand in Weyer/OÖ der nächste MX Open ÖM Lauf statt. Mit dabei waren Andreas und Günter Schmidinger vom Team Mibag Schmidinger auf ihrer Honda CRF 450R. Durch den starken Regen der ganzen Woche war die Strecke äußerst schwierig zu fahren. Selbst am Renntag regnete es noch bis die ersten Rennen am Nachmittag gestartet wurden. Zum Glück blieb dann während der Rennläufe der Regen aus. In der Qualifikation holte sich Günter in der Schlammwüste von Weyer erneut die Pole Position. Andreas schaffte keine saubere Runde und landete auf Rang 22.

Beim Start zum ersten Lauf zeigte Andreas trotz der schlechten Startposition einmal mehr sein Startkönnen und sicherte sich mit einem Blitzstart den Holeshot. Mit einem guten Rhythmus konnte er ein tolles Rennen fahren. In der letzten Runde lag Andreas auf dem sicheren 7. Rang. Leider bremste er in einer Haarnadel kurz vor dem Ziel seinen Motor aus und verlor viel Zeit und einige Positionen bis er wieder weiterfahren konnte. Im Ziel landete er noch auf dem guten 11. Platz.

Günter lag nach schwierigem Start nach der ersten Runde nur auf Position 10. Auf der sehr einspurig ausgefahrenen Strecke hatte er Mühe sich nach vorne zu arbeiten. Letztendlich schaffte er es noch bis auf Rang 4 nach vorne und konnte damit ein versöhnliches Ergebnis einfahren.

Beim Start zum zweiten Lauf machte es Günter wie Andreas im ersten und sicherte sich den Holeshot. Er konnte die Anfangsphase kontrollieren, musste dann aber dem Druck der Kontrahenten nachgeben. Günter fuhr mit Rang 3 auf einen sicheren Podiumsplatz und konnte damit seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen. Nach seinem schweren Trainingssturz kurz vor dem ÖM Lauf in Sittendorf, war Günter nach wie vor etwas angeschlagen und versuchte in Weyer bei diesen schwierigen Bedingungen kein zu großes Risiko einzugehen. Ein Dank gilt hier Heli Hausleitner, der es mit seinen Behandlungen geschafft hat, dass Günter sowohl in Sittendorf als auch in Weyer trotz der Umstände Top Leistungen abliefern konnte.

Andreas hatte auch im zweiten Lauf einen guten Start, erwischte aber gleich beim Start eine Schlammfontäne. Er brauchte ein wenig bis er in den Rhythmus fand und konnte dann einen soliden Lauf zeigen. Bei der starken internationalen Besetzung konnte er mit Rang 12 wieder ein gutes Ergebnis einfahren.

In der Gesamtwertung konnte Günter seine Führung auf 18 Punkte ausbauen. Das nächste Rennen für die Beiden ist nach einer kurzen Pause das ADAC MX Masters Rennen in Ried im Innkreis am 7. und 8. Juni.

Händler
Schmidinger Rosemarie e.U. Motorrad
Bad Haller Strasse 44
4595 Waldneukirchen, Oberösterreich
zur Händler-Homepage

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 19.05.2014