Jack Miller siegt beim zweiten Moto3-Rennen erneut

Bereits in der ersten Kurve des Moto3-Rennens im amerikanischen Austin stürzten einige Piloten, Jack Miller auf KTM verteidigte aber seine Führung und lag auch nach fünf Runden noch vor Efren Vasquez, Alex Marquez, Alex Rins (alle drei auf Honda) und dem VR46-Piloten Romano Fenati auf KTM. Letzterer sorgte gegen Ende hin für Aufsehen, als er sich mit vollstem Vertrauen in seine Dunlop-Reifen spektakulär an die zweite Position hinter Miller setzte und diesen unter Druck setzte. In der letzten Runde wurden schließlich die Messer erbarmungslos gewetzt, Miller, Fenati, Vasquez und Marquez kämpften um den Sieg. Der Pechvogel Marquez stürzte leider kurz vor dem Ziel und Miller holte sich seinen zweiten Saisonsieg. Zweiter wurde Fenati, der sich trotz Windschattenvorteils nicht mehr an Miller vorbeischummeln konnte, Dritter wurde wie beim Auftaktrennen Vasquez.
Jack Miller siegt beim zweiten Moto3-Rennen erneut
Anzeige


eingetragen am: 14.04.2014