Eugen Laverty gewinnt den ersten Superbike-WM Lauf für SUZUKI in Philip Island Australien!

Gleich bei seinem ersten Rennen für das Voltcom Crescent Suzuki Team fährt Eugene Laverty als Sieger durchs Ziel und bescherte damit SUZUKI den ersten Sieg in der Superbike-WM seit 2010. Laverty kämpfte sich nach einem schwachen Start vom Platz 7 bis an die Spitze nach vorne und ging in Runde 17 in Führung. In den letzten 5 Runden kontrollierte der Ire das Rennen und sicherte für sich und das Team Voltcom Crescent Suzuki Team auf seiner GSX-R 1000 den Sieg. Auch im zweiten Rennen zeigte der Ire eine begeisternde Leistung und ging in Runde 8 in Führung. Laverty war auf sicherem Podiumskurs bis ein technischer Defekt seinen Erfolgskurs vorzeitig beendet. Alex Lowes kämpfte mit den Folgen seines Sturzes im Samstagstraining, wo er sich eine Knöchelverletzung zuzog. Der Brite fand trotz Beeinträchtigung einen starken Rhythmus, jedoch musste er sich durch einen Sturz in Runde 4 geschlagen geben. Im zweiten Rennen kämpfte sich Lowes in gerade mal 5 Runden vom 21. auf den 10. Platz nach vorne durch. Die Verletzung schränkte ihn auch im zweiten Lauf stark ein. Am Ende konnte er 3 Punkte mit nach Hause nehmen und fuhr auf Rang 13 durchs Ziel.
Händler
Leopold Holzapfel
Untere Hauptstraße 14
3684 St. Oswald, Niederösterreich
zur Händler-Homepage
Eugen Laverty gewinnt den ersten Superbike-WM Lauf für SUZUKI in Philip Island Australien!
Anzeige


eingetragen am: 26.02.2014