Team „Nolan 72“ gewinnt beim „Rokker Race“

Beschreibung

Die Kombination zählt: Wer beim „Rokker Race“ die Nase vorn haben will, braucht neben Top-Rundenzeiten auch noch eine Top-Performance in der Stilwertung von Motorrad und Boxencrew. Nach ihrem Sieg als coole Hippiegang im vergangenen Jahr schaffte das Team „Nolan 72“ der Nolangroup Deutschland dieses Jahr sogar die Titelverteidigung: Unter dem Motto „Space Oddity“ holten sich die Helmprofis als schräge Astronautentruppe auf einer als Rakete gestylten Honda CB 125 nun zum zweiten Mal in Folge den Sieg.

Bild 1 von 13
Anzeige

Zum Bericht Zur Übersicht
Beschreibung

Die Kombination zählt: Wer beim „Rokker Race“ die Nase vorn haben will, braucht neben Top-Rundenzeiten auch noch eine Top-Performance in der Stilwertung von Motorrad und Boxencrew. Nach ihrem Sieg als coole Hippiegang im vergangenen Jahr schaffte das Team „Nolan 72“ der Nolangroup Deutschland dieses Jahr sogar die Titelverteidigung: Unter dem Motto „Space Oddity“ holten sich die Helmprofis als schräge Astronautentruppe auf einer als Rakete gestylten Honda CB 125 nun zum zweiten Mal in Folge den Sieg.