Bilder: Honda CBR 2014 - Fireblade und SP

Bei der 1000PS Bridgestone Gripparty am Pannoniaring war Honda mit einem CBR Testfuhrpark mit dabei. Nina Hubner (Marketing) und Christian Zwedern (Racinghero und Technik) waren vor Ort und standen für Gespräche zur Verfügung. Wir sprachen, fotographierten und fuhren. Unglaublich schöne Bikes! Im Bild: Honda CBR 600 RR, Honda CBR 1000 RR Fireblade und Honda CBR 1000 RR Fireblade SP. Modelljahr 2014

Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 1
1 / 31

Nicht nur die Nina von Honda kniet vor der CBR - auch wir finden die CBR Bikes unglaublich schön.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 2
2 / 31

Egal aus welcher Perspektive. Die Honda Fireblade wirkt hochwertig, elegant aber cool zugleich.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 3
3 / 31

In der SP Version ist ein leichterer Heckrahmen verbaut. Damit wir die Fireblade "leider" zum Einsitzer.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 4
4 / 31

Ein Blick auf die Schwinge vor dem Losfahren macht Dich ganz normal um 2 Sekunden schneller. Warum? Das Vertrauen in das massive Teil ist grenzenlos. Die Stabilität vom Chassis findet hier einen wichtigen Eckpfeiler.


Anzeige
Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 5
5 / 31

Nicht nur die SP Version sondern auch die "normale" Blade haben 2014 etwas mehr Leistung. Die Kanäle im Zylinderkopf wurden neu geformt und poliert, neues Mapping kam und die Leistung ist von 131 kW/178 PS auf 133 kW/181 PS gestiegen.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 6
6 / 31

Die Fußrasten sind 2014 bei der Fireblade um 10 mm weiter hinten.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 7
7 / 31

Im Bereich der Schwingenaufnahme wurde der Rahmen der Fireblade und auch der SP Version flexibler.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 8
8 / 31

Das Öhlins TTX Federbein in der SP Version glänzt nicht nur im Fahrerlager.


Anzeige
Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 9
9 / 31

An der Standard-Blade verrichtet eine Showa Gabel mit 54 mm Standrohren ihren Dienst.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 10
10 / 31

In der SP Version ist eine Öhlins Gabel mit 55 mm Standrohren verbaut.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 11
11 / 31

Die Öhlins Gabel in der SP Version bietet natürlich einen noch breiteren Einstellbereich.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 12
12 / 31

Bei der Fireblade ohne SP wird mit Tokico Bremsen verzögert


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 13
13 / 31

An der SP Version sind Brembo Monobloc Bremsen montiert. Das C-ABS ist sportlicher abgestimmt.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 14
14 / 31

Die schönste Fireblade Lackierung aller Zeiten? Das dachten wir uns aber letztes Jahr bei der Repsol auch schon...


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 15
15 / 31

Lassen wir die Lackierung ein wenig auf uns wirken


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 16
16 / 31

Die langbeinige Schönheit im Hintergrund ist bewusst nicht im Fokus des Fotos - würde nur ablenken.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 17
17 / 31

3 x CBR 2014. Die Auspufflösung an der 1000er finden wir immer noch gelungen. 2014 wurde jedoch an den Krümmern gearbeitet. Die Krümmer haben nun 35 statt 38 mm Durchmesser aber ein Interferenzrohr zwischen Krümmer 2 und 3. Auch am Innenleben vom Auspuff gab es Änderungen.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 18
18 / 31

In der 600er CBR war der Underseat Auspuff mal sensationell. Aber irgendwie haben wir uns daran schon satt gesehen.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 19
19 / 31

Die goldenen Felgen sehen hübsch aus, sind aber nicht leichter als die Felgen der normalen Fireblade.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 20
20 / 31

Sorry für die Angststreifen! Diese Bilder wurden VOR dem Test gemacht. Alte Regel bei 1000PS: Erst die Standfotos, man weiß ja nie ob man NACH dem Test das Bike noch im gleichen Zustand vorfindet :-)


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 21
21 / 31

Die obere Gabelbrücke an der SP Fireblade ist CNC gefertigt und passt natürlich herrlich zur Öhlins Gabel.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 22
22 / 31

Das Bessere ist der Feind des Guten. Gegen die herrliche SP Gabelbrücke samt Öhlinsgabel wirkt die normale Fireblade etwas - naja - billiger. Auf der Strecke, unter uns gesagt, für 95% der Käufer aber grandios und einfacher in der Abstimmung.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 23
23 / 31

An der Fireblade SP sind serienmäßig Pirelli Supercorsa SP montiert.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 24
24 / 31

Normalerweise sind wir ganz große Fans von dem ultasportlichen Straßenreifen, diesmal benötigten wir aber einige Turns um Luftdruck und Fahrwerk korrekt abzustimmen.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 25
25 / 31

Die Fireblade wird durch das hochwertige Fahrwerk auch komplexer! Ein paar Clicks in die falsche Richtung haben hier deutlich mehr Einfluß als bei der normalen 1000er CBR.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 26
26 / 31

Immer noch ungeschlagen. Das Gefühl für Traktion am Hinterrad und das geradezu perfekt zu dosierende Drehmoment. Leichte Rutscher können auch Möchtegern Racer sehr einfach kontrolliert einfangen.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 27
27 / 31

Trotzdem: Honda bietet ein tolles ABS - auch für die Rennstrecke. Eine Traktionskontrolle, auch wenn sie in der Praxis bei perfekten Bedingungen manchmal wenig Sinn macht, ist im Moment einfach State-of-the-Art. Honda muss nachlegen um an den Verkaufstheken zurückschlagen zu können.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 28
28 / 31

Das Combined-ABS ist auch in der SP Version nicht abschaltbar. ABER der Tritt auf die hintere Bremse betätigt die vordere Bremse nun nicht mehr so stark.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 29
29 / 31

2014 wurde die Verkleidungsscheibe etwas höher gezogen - für bessere Aerodynamik.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 30
30 / 31

Bei dem mörderischen Dashboard fühlt man sich gleich wie Marc Marquez. Aktiviert man den eingebauten Laptimer, kommt man aber schnell wieder auf den Boden der Realität zurück.


Honda CBR 2014 - Fireblade und SP - Bild 31
31 / 31

Es gab mal Zeiten, da wurden hunderte Fireblades pro Jahr in Österreich und tausende davon in Deutschland verkauft. Doch selbst der Topseller, die S 1000 RR von BMW, erreicht diese Fabelzahlen von damalsnicht. Werden diese sportlichen Schönheiten zu einer aussterbenden Rasse? Hoffentlich nicht! Wir von 1000PS werden uns für ihren Arterhalt einsetzen.


Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 22.05.2014

Pfeil links Pfeil rechts