Yamaha NEO´s Elektroroller 2022

Urbane Mobilität für alle!

Yamaha kann herrlich charismatische und potente Motorräder bauen, ich selbst durfte mich erst vor wenigen Tagen von der phantastischen Performance der neuen MT-10 überzeugen. Yamaha kann aber auch herrlich praktische Roller bauen - mit dem neuen NEO´s bringen die Japaner eine vielversprechende Elektro-Variante!

Werbung
powered by HONDA AUSTRIA Branch of Honda Motor Europe Ltd
Mehr erfahren

Unkompliziert und leise in der Stadt unterwegs sein - das ist der neue NEO´s Elektroroller auf den Punkt gebracht. Denn auch wenn Yamaha bei den prestigeträchtigen großen Maschinen stets punktet, zählt die Marke mit den drei Stimmgabeln bei den kleinen Rollern seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten und angesehensten Herstellern. Seit den 1990er-Jahren werden Modelle mit kleiner Kubatur produziert, darunter Kultfahrzeuge wie der BWS/Booster, der Aerox/Nitro und die Verbrennerversion des NEOs/Ovetto.

Der Yamaha NEO´s wird den Wandel urbaner Mobilität mitprägen

Parallel dazu wird aber bereits seit über 30 Jahren eifrig für elektrisch angetriebene Roller Forschung und Entwicklung betrieben, mit dem Frog präsentierte das Unternehmen auf der Tokyo Motor Show 1991 seinen ersten Elektroroller. Seit dieser Premiere entwickelte Yamaha kontinuierlich weiter und brachte in Asien mehrere Elektromodelle heraus. Und nun 2022 ist der neue NEO's Yamahas erster in Großserie produzierter Elektroroller für den europäischen Markt, der leistungsmäßig mit der 50 Kubik-Klasse konkurriert. Das kostengünstige, emissionsfreie Neumodell wird den Wandel urbaner Mobilität in europäischen Städten entscheidend mitprägen.

Anzeige

Mit schnörkellosem, sportlichem und universellem Styling punktet der NEO´s

NEO's-Roller waren stets für ihr einfaches, universelles und doch attraktives Styling bekannt. Das neue Elektromodell strahlt mit seiner smarten Linienführung einen feschen eigenen Charakter aus. Das kompakte Design betont mit seinen weichen, runden Formen den Gesamteindruck und unterstreicht auch äußerlich, dass dieser ultraleise, emissionsfreie Roller ordentliches Fahrvergnügen bereiten kann. Die neuen Voll-LED-Zwillingsscheinwerfer stehen ganz in der Tradition der unverkennbaren Front des Original-NEO's und wirken mit ihren weißen Einfassungen angenehm frisch, zurückhaltend und modern. Praktische Merkmale sind darüber hinaus Beleg für seine Konzeption als ultimatives City-Pendlerfahrzeug. Zum Beispiel schützen die Gummiprofile an den Kanten und wichtigen Stellen vor Dellen sowie Kratzern und überdecken auch verschiedene Befestigungsteile.

Die speziell eingesetzten Aqua-Farbakzente als Erkennungsmerkmal für den NEO´s

Der NEO's wird in zwei unaufdringlichen und effektvollen Farben angeboten, die perfekt zu seinem unauffälligen und dennoch kraftvollen Charakter passen: Milky White und Midnight Black. An der Batterieabdeckung und den 3D NEO's-Logos setzt die speziell eingesetzte Aqua-Farbe Akzente, die sich zu einem Merkmal von Yamaha EV kristallisiert.

Yamaha Integrated Power Unit (YIPU) - geräuscharm, effizient und geschmeidig

Angetrieben wird der neue NEO's von der neuesten Generation der Yamaha Integrated Power Unit (YIPU) ein Motor, in dessen Entwicklung viel Erfahrung aus den bisherigen Elektrorollern Passol und EC-03 einfließen. Das Herzstück dieses kompakten Radnabendirektantriebs ist ein neu entwickelter luftgekühlter, bürstenloser Elektromotor, der mit seinem starken Drehmoment besonders laufruhig ist, kraftvoll beschleunigt und extrem leise surrt. Das YIPU der zweiten Generation zeichnet sich durch eine hocheffiziente getriebelose Bauweise aus. Dadurch ergeben sich wesentlich weniger Übertragungsverluste als bei Getrieben mit Zahnrädern oder Keilriemen. Ein weiterer entscheidender Vorteil von Yamahas Direktantrieb-Bauweise ist, dass praktisch null Geräusch durch die Bewegung mechanischer Teile verursacht wird. Weil der Antrieb kaum zu hören ist, wird die Fahrt entspannt und angenehm. Außerdem bleiben die Betriebskosten niedrig, weil weniger bewegliche Teile vorhanden sind.

Herausnehmbarer Yamaha Lithium-Ionen-Akku im NEO´s

Unter dem Sitz, zentral im Chassis, sitzt ein Lithium-Ionen-Akku mit 8 Kilo Gewicht, der mit 50,4 V/19,2 Ah reichlich Antriebspower für das Hinterrad bereithält. Dieser Akku mit hoher Energiedichte wird von Yamaha selbst entwickelt und gebaut. Voll aufgeladen erzielt er im STD-Modus und bei 25 °C Akkutemperatur beim WMTC-Test (Klasse 1) eine Reichweite von ca. 37 Kilometer. Der NEO's wird serienmäßig mit einem einzelnen Akku ausgeliefert, Stecker und Stauraum für einen optionalen zweiten Akku, der die Reichweite auf ca. 68 Kilometer steigert, sind jedoch vorhanden. Der Akku kann zum Aufladen im NEO's belassen oder für bequemes Nachladen im Haus herausgenommen werden. Zum Lieferumfang des NEO's gehört ein tragbares Ladegerät. Dieses kann an eine normale Haushaltssteckdose angeschlossen werden und braucht für eine Vollaufladung ca. 8 Stunden.

Ride Mode-Auswahl im NEO´s für unterschiedliche Fahrsituationen

NEO's-Fahrerinnen und Fahrer stehen zwei Fahrstufen zur Auswahl. Je nach Bedingungen und persönlichem Geschmack kann bei laufender Fahrt mit dem Schalter rechts am Lenker unkompliziert umgeschaltet werden. Im Standardmodus (STD) ist die Leistungsabgabe bei 40 km/h mit 2,06 kW am höchsten. Diese Option empfiehlt sich für normale Fahrten. Der ECO Mode ist auf verringerten Stromverbrauch ausgelegt und die Wahl für lange Fahrten, bei denen maximale Reichweite im Vordergrund steht. Da ist auch die maximale Leistungsabgabe auf 1,58 kW bei 30 km/h begrenzt und die Höchstgeschwindigkeit auf 35 km/h. Die Leistungsabgabe ist über den gesamten Geschwindigkeitsbereich reduziert. So sind mit voll aufgeladenem Akku ca. 38,5 km Reichweite möglich. Diese Reichweite kann laut Yamaha je nach Gelände, Fahrstil und Akkuverschleiß natürlich unterschiedlich sein.

LCD-Cockpit, Connectivity und Smart Key-System am neuen Yamaha NEO´s

Das kompakte neue LCD-Cockpit mit Tacho, Kilometerzähler, Tageskilometerzähler und Uhr zeigt auch die Ladestände von Primär- und Sekundärakku, die Fahrstufe (STD oder ECO) sowie Symbole an, die über die Verbindung zur Smartphone-App, entgangene Anrufe und E-Mails informieren. Die Ladestände sind auch an den Akkus selbst und während des Ladevorgangs ablesbar. Darüber hinaus informiert eine Anzeige, ob das Ladegerät angeschlossen ist. Zur weiteren Ausstattung gehören ein Schildkrötensymbol für begrenzte Leistungsabgabe, eine Smart Key-Prüfleuchte und eine Betriebsanzeige, die Fahrbereitschaft signalisiert. Der Smart Key muss im Übrigen lediglich mitgeführt, aber nicht angesteckt werden. Dass der neue NEO´s Elektroroller auch oder vor allem junge Leute ansprechen will, merkt man daran, dass NEO's-Fahrer ihre Fahrerlebnisse mit anderen Yamaha MyRide-Benutzern teilen, Fahrdaten exportieren und mit anderen MyRidern Fotos austauschen, Routen vergleichen und neue spannende Fahrtziele besprechen können.

Anzeige

Komfort, Fahrvergnügen und einfache Bedienung des Yamaha NEO´s

795 Millimeter Sitzhöhe, die eine natürliche, aufrechte Haltung erlauben, sowie ein großzügig bemessenes Trittbrett stellen sicher, dass mit unterschiedlichsten körperlichen Voraussetzungen komfortabel und entspannt gefahren werden kann. Das Yamaha Designteam platzierte den Akku nicht unter dem Trittbrett, sondern unter der Sitzbank. Dadurch bleibt im Fußraum mehr Platz und es gibt für alle ausreichend Spielraum, um die angenehmste Sitzposition einzunehmen. Die großzügige Sitzpolsterung und das sorgsam geplante Dreieck aus Lenker, Sitz und Trittbrett sind ergonomisch gestaltet, damit optimaler Fahrkomfort sichergestellt ist. Und die Sitzhöhe ist so bemessen, dass die Füße beim Losfahren und Anhalten problemlos am Boden aufsetzen.

Spezialbereifung mit niedrigem Rollwiderstand

Vorder- und Hinterreifen wurden speziell für den neuen NEO's entwickelt. Sie zeichnen sich durch niedrigen Rollwiderstand und eine spezielle Gummimischung aus. So wird der Strombedarf reduziert, damit optimale Laufleistung und Reichweite erzielt werden können. Schließlich findet sich sogar noch etwas Stauraum unter dem Sitz. Ist nur ein Akku im Staufach unter der Sitzbank des NEO's installiert, bleibt Platz für einen Jet-Helm. Und selbst wenn für zusätzliche Reichweite ein optionaler Sekundärakku an Bord ist, bleibt noch Platz für eine Regenkombi oder andere Kleinteile.

Der neue Yamaha NEO's im Detail:

  • Neuer Elektroroller für Führerscheinklasse AM
  • Yamaha Integrated Power Unit (YIPU)
  • Bürstenloser Radnabenmotor mit Direktantrieb
  • Leichtbauschwinge mit Motorsteuerung (Motor Control Unit, MCU)
  • Universelle Sitzposition für FahrerInnen jeder Größe und Erfahrung
  • Herausnehmbarer 50,4 V/19,2 Ah Lithium-Ionen-Akku (1 kWh)
  • 8 Stunden Ladezeit für Vollaufladung mit Standard-Ladegerät
  • Reichweite mit Einzelakku ca. 37 km
  • Anschlussmöglichkeit für optionalen Sekundärakku
  • Fahrstufen STD und ECO
  • Agil, komfortabel und geräuscharm
  • 27 Liter Stauraum unter der Sitzbank (1 Jet-Helm oder Sekundärakku)
  • Einfaches, kompaktes und universelles Styling
  • Voll-LED-Beleuchtung vorne und hinten, LED-Blinker
  • Große Trittbrettfläche
  • Schutzbügel aus Aluminium-Druckguss
  • Leichte 13-Zoll Leichtmetall-Gussräder
  • Reifen mit niedrigem Rollwiderstand
  • KYB-Gabel mit vernickelten Innenrohren
  • Ausbaubare Felge für einfachen Reifenwechsel
  • Kompaktes, leicht ablesbares LCD-Cockpit
  • Verbindung mit Communication Control Unit (CCU) über Yamaha MyRide-App
  • Voraussichtlich ab Mai 2022 im Handel
Autor

Bericht vom 10.03.2022 | 18.231 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts