BMW F 900 R 2020

BMW F 900 R 2020

Nachfolger der F 800 R mit mehr Hubraum und neuem Design

BMW beantwortet die Frage, die wir uns schon lange gestellt haben: wie geht es mit der Zweizylinder Mittelklasse weiter? Nachdem die Reiseenduro bereits den neuen 850er Motor bekam, wurde die nackte F 800 R unverändert weitergeführt. Jetzt präsentieren die Bayern die neue F 900 R auf der EICMA 2019.

BMW F 900 R Motor und Leistung – Weiterentwicklung des 850er Aggregats

In der neuen F 900 R sorgt eine Weiterentwicklung des 2018 mit der F 850 GS eingeführten, 95 PS starken DOHC Zweizylinder-Reihenmotors für Vortrieb. Mittels einer Vergrößerung der Bohrung auf 86 mm (2 mm mehr als zuvor) und einem Hub von 77 mm wurde das Füllvolumen der zwei Zylinder auf 895 ccm gesteigert, was nun in einer Leistung von 105 PS bei 8.500 Umdrehungen resultiert. Das Drehmoment blieb mit 92 Nm unverändert, soll aber über den gesamten Drehzahlverlauf noch gleichmäßiger verlaufen. Zusätzlich wurden die Zylinderköpfe überarbeitet und Schiedekolben, anstatt den bisherigen Gusskolben verbaut. Weiterhin verfügt der nun auf 13,1:1 verdichtende Motor über eine Kurbelwelle mit um 90 Grad versetzten Hubzapfen und über 270/450 Grad Zündabstand – der Sound der neuen BMW F 900 R sollte also alle Zweizylinder-Fans zufrieden stellen!

Anzeige

BMW F 900 R auch als A2-Variante verfügbar

Wer kurz nachrechnet, wird bemerken, dass die Leistung der F 900 R mit 105 PS zu hoch für eine Drosselung auf den A2 Führerschein ist. Deshalb bietet BMW das Naked Bike ab Werk in einer Variante für den A2 Führerschein an. Diese leistet 95 PS und lässt sich somit auf die erforderlichen 48 PS drosseln. Ein nachträglicher Wechsel zwischen den Varianten 70 kW (95 PS) und 77 kW (105 PS) ist aber nicht möglich.

Anti-Hopping-Kupplung serienmäßig, neue Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR) zusätzlich erhältlich

Neben der serienmäßigen Anti-Hopping-Kupplung kann die neue F 900 R erstmals mit einer Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR) ausgerüstet werden. Elektronisch geregelt, verhindert MSR das durch abruptes Gaswegnehmen oder Zurückschalten verursachte Rutschen des Hinterrades. Eine Anti-Hopping-Kupplung öffnet ab einer mechanisch vorgegebenen Schwelle die Kupplung, um ein Stempeln des Hinterrades – etwa beim Zurückschalten – zu verhindern. Liegt das verfügbare Haftungsvermögen des Reifens jedoch unterhalb dieser Öffnungsschwelle, zum Beispiel bei Nässe, dann könnte das Hinterrad aufgrund des Motor-schleppmoments oder des gleichzeitigen Betätigens der Hinterradbremse dennoch die Haftreibungsgrenze überschreiten und rutschen. Die neue MSR soll das verhindern. Je nach Reibwert zwischen Reifen und Fahrbahnoberfläche werden die Drosselklappen im Millisekundenbereich so weit geöffnet, dass das Schleppmoment ausgeglichen wird und das Hinterrad im Haftreibungsbereich bleibt.

Für schnelles Hoch- und Herunterschalten des Sechsganggetriebes ohne Kupplungsbetätigung bietet BMW Motorrad auch für die neue F 900 R den Schaltassistent Pro als Sonderausstattung ab Werk an.

BMW F 900 R Fahrmodi

Serienmäßig wird die neue F 900 R mit den beiden Fahrmodi „Road“ und „Rain“ und der abschaltbaren Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control) ausgestattet. Während im Rain Modus die Gasannahme und die Sicherheitssysteme vorsichtiger arbeiten, wird im Modus Road die volle Leistung der F 900 R ausgeschöpft. Sofern die als Sonderausstattung verfügbare elektronische Dämpfungsanpassung Dynamic ESA vorhanden ist, wird die Dämpfung in den Fahrmodi „Rain“ und „Road“ hinten auf den Default-Wert „Road“ eingeregelt. Zusätzlich steht das Dämpfer-Setting „Dynamic“ zur Verfügung, das auch während des Fahrbetriebs ausgewählt werden kann.

Wie wir es von BMW bereits kennen, lässt sich auch die F 900 R auf die „Fahrmodi Pro“ umrüsten. Diese umfassen die zusätzlichen Fahrmodi „Dynamic“ und „Dynamic Pro“, die Dynamic Brake Control (DBC) und die neue Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR). ASC wird zur auf Wunsch abschaltbaren Dynamischen Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control), ABS wird zum schräglagenabhängigen ABS Pro.

Chassis und Tankvolumen der neuen BMW F 900 R

Wie bereits die 2018 präsentierten GS Modelle der F Baureihe setzt die neue F 900 R auf ein neu entwickeltes Konzept des Chassis. Der Brückenrahmen integriert den Zweizylinder-Reihenmotor als mittragendes Element und besteht aus tiefgezogenen und miteinander verschweißten Stahlblechteilen. Auch der angeschraubte Heckrahmen wurde für eine schlanke Optik neu entwickelt. Mit der Einführung des neuen Rahmenkonzepts einher ging auch die Neupositionierung des Kraftstofftanks.

Während die bisheringen Paralleltwin-Modelle über einen im Bereich unterhalb der Sitzbank angeordneten Tank verfügten, sitzt der Kraftstoffbehälter bei der neuen Generation der F Baureihe jetzt an der klassischen Position zwischen Sitzbank und Lenkkopf. Da der Tank aus geschweißtem Kunststoff besteht, konnte gegenüber einem vergleichbaren Stahltank eine Gewichtsersparnis von circa 60 Prozent (%) erreicht werden. Das Tankvolumen der F900R liegt bei 13 Liter.

Die neue F 900 R soll deutlich sportlicher sein als ihre Vorgängerin

Durch Anpassungen im Bereich des Steuerkopfs (steilerer Lenkkopfwinkel, geänderter Offset, größerer Nachlauf im Vergleich zu den GS Modellen) verspricht BMW eine sehr sportliche Fahrwerksauslegung. In der Front arbeitet eine 43mm Upside-Down Gabel mit einem Federweg von 135mm, im Heck ein Zentralfederbein mit 142mm Federweg, welches sich in Federvorspannung und Zugstufendämpfung einstellen lässt.

Das bekannte Fahrwerksupgrade Dynamic ESA ist ebenso für die F 900 R verfügbar. Hier wird die Dämpfung des hinteren Federbeins abhängig von Fahrzustand und Fahrmanövern automatisch im Millisekundentakt den Gegebenheiten angepasst wird. Dabei arbeitet Dynamic ESA nicht als autarkes System, sondern kommuniziert mit den übrigen Regelsystemen wie ABS / ABS Pro sowie ASC beziehungsweise DTC.

Gebrauchte und neue BMW Motorräder

Weitere BMW Motorräder

Adaptives Kurvenlicht auf der BMW F 900 R

Neu für die 2020 BMW F 900 R ist die vollständige Umrüstung auf LED. Mehr Sicherheit bei Fahrten in der Nacht bietet das Adaptive Kurvenlicht als Bestandteil von Headlight Pro als Sonderausstattung ab Werk. Hierbei werden zusätzliche LED-Module additiv hinzugeschaltet. Das Adaptive Kurvenlicht funktioniert über die schräglagenabhängige Zuschaltung von zusätzlichen und mit eigenen Reflektoren ausgestatteten LED-Elementen im Hauptscheinwerfer. Das Kurvenlicht schaltet sich ab einer Schräglage von mehr als 7° (F 900 R) beziehungsweise 10° (F 900 XR) und einer Geschwindigkeit von mehr als 10 km/h zu.

6,5 Zoll TFT Display serienmäßig mit dabei

Die neue F 900 R verfügt serienmäßig über ein großes farbiges 6,5-Zoll-TFT-Display mit BMW Motorrad Connectivity. Über den Multi Controller an der linken Lenkerarmatur lässt sich das Display durch die einzelnen Funktionen schalten, über die Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ stehen zudem weitere Darstellungen (Schräglage. Verzögerung, Laptimer etc.) zur Verfügung. Auch Smartphone Connectivity, mit der Musik gehört, oder Anrufe getätigt werden können bietet BMW an.

BMW F 900 R Farben:

  • Blackstorm Metallic (schwarz) mit silbernen Felgen
  • San Marino Blau Metallic schwarze Felgen
  • Style Spoort in Hockenheim Silber Metallic und Racingred uni, schwarze Felgen

BMW F 900 R Technische Daten

MOTOR UND GETRIEBE
BauartWassergekühlter Zweizylinder-Viertaktreihenmotor mit vier über Schlepphebel betätigten Ventilen pro Zylinder, zwei obenliegenden Nockenwellen und Trockensumpfschmierung
Hubraum895 ccm
Bohrung/Hub86xx/77mm
Verdichtung13,1:1
Drosselklappe Durchmesser48 mm
Leistung105 PS bei 8.500 U/min
Drehmoment92 Nm bei 6.500 U/min
KupplungMehrscheibenkupplung im Ölbad (Anti-hopping), mechanisch betätigt
GetriebeKlauengeschaltetes Sechsganggetriebe, im Motorgehäuse integriert
CHASSIS UND FAHRWERK
RahmenbauartStahlbrückenrahmen in Schalenbauweise, Motor mittragend
Radführung vorne43 mm USD-Teleskopgabel
Radführung Hinterrad Aluminium-Zweiarmschwinge, direkt angelenktes Zentralfederbein, Federbasis hydraulisch einstellbar, Zugstufendämfung einstellbar (SA: Dynamic ESA)
Federweg vorne/hinten135 mm / 142 mm
Nachlauf114,3 mm
Radstand1.518 mm
Bremsen vorneHydraulisch betätigte Doppelscheibenbremse, schwimmend gelagerte Bremsscheiben, Ø 320 mm, 4-Kolben-Radialbremssattel
Bremsen hintenHydraulisch betätigte Einscheibenbremse, Ø 265 mm, 1-Kolben-Schwimmsattel
ABS Serienmäßiges BMW Motorrad ABS
RäderAluminiumgussräder
Reifendimension vorne120/70 ZR 17
Reifendimension hinten180/55 ZR 17
MASSE UND GEWICHTE
Gesamtlänge2.140mm
Gesamtbreite ohne Spiegel815mm
Sitzhöhe 815 mm (SA Tieferlegung 770) (SA Sitzbank niedrig 790) (SZ Sitzbank hoch 835) (SZ Komfortsitzbank 840) (SA Sitzbank extra hoch 865)
DIN-Leergewicht, fahrfertig211 kg
Tankinhalt13 Liter

Alle EICMA Neuheiten 2019

Anzeige

Bericht vom 05.11.2019 | 14.541 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen
Weitere Neuheiten