Tacita T-Cruise 2020 – Elektrobikes mit Schaltgetriebe!

Turiner Elektrobike-Hersteller zeigt auf EICMA neuen Cruiser

Der Elektrobike-Hersteller Tacita aus Turin zeigt auf der EICMA Anfang November die neuen Elektro-Cruiser T-Cruise Urban und Turismo mit Fünfgangschaltung! Damit wird der Motor geschont und die Reichweite soll auf über 300 Kilometer klettern.

Man lernt nie aus, dass das italienische Unternehmen Tacita aus Turin diesen Namen gewählt hat, ist kein Zufall: Tacita ist nämlich eine römische Göttin, genau genommen die Göttin des Schweigens – was würde besser zu Elektro-Motorrädern passen, die zwar im Fahrbetrieb gar nicht mal so leise surren, im Stand aber tatsächlich völlig schweigen. Bereits vor rund zwei Jahrzehnten begab sich die Firma in den Offroad-Bereich, vor ziemlich genau 10 Jahren begann die Produktion der Elektro-Motorräder. Diese lange Erfahrung resultiert in den aktuellen Modellen, die neben den richtig feschen Modellen T-Race Motard, T-Race Enduro, T-Race Rally Light und T-Race Cross – allesamt eben mit typischer Ofrroad- oder Supermoto-Geometrie – nun auch die beiden Cruiser T-Cruise Urban und T-Cruise Turismo umfassen.

Die Tacita T-Cruise Turismo soll sich tatsächlich für die weite Reise eignen

Während man sich auf der T-Cruise Urban noch den Wind um die Nase pfeifen lassen kann, ist die T-Cruise Turismo mit ihrer hohen Frontscheibe tatsächlich für die weite Reise bestimmt – was bei Elektro-Motorrädern ja bekanntlich nicht ganz so einfach ist. Doch Tacita wendet einen interessanten Trick für weniger Stromverbrauch an, die Tacita-Modelle besitzen ein Fünfgang-Getriebe! Damit bringt man den Elektromotor gleich wie bei einem normalen Verbrennungsmotor die Drehzahl bei höheren Geschwindigkeiten in niedrigere Bereiche und spart Sprit – im Falle der Tacita T-Cruise Strom. Betätigt wird das Getriebe ganz normal per hydraulischer Kupplung und Fußschalthebel.

Anzeige

Über 300 Kilometer Reichweite mit der Tacita T-Cruise Turismo

Dadurch sollen mit dem größten Akkupack – es stehen drei zur Auswahl – stolze 322 Kilometer (200 Meilen) möglich sein, bevor der Akku in den Reserve-Modus umschaltet, also immer noch nicht völlig leer ist. Das sollte selbst einem Touren-Motorrad für die Vormittags-Etappe reichen, bis man den Lithium-Polymer-Akku zu Mittag wieder auflädt, während man sich selbst mit einem Schnitzerl oder anderen Leckereien auffüllt. Wer hingegen gar nicht so weit kommen muss, kann neben dem 27 kWh-Akku für eine Reichweite von über 300 Kilometer einen 18 kWh-Akku für eine Reichweite von bis zu 220 Kilometer oder 9 kWh, die bis zu 113 Kilometer schaffen sollen, wählen.

Die Qual der Wahl: Drei Akkupacks, vier Motoren auf der Tacita T-Cruise Turismo

Und auch bei den Motoren hat man die Qual der Wahl, gleich vier verschiedene Motoroptionen stehen zur Auswahl, es gibt die T-Cruise Turismo mit 11, 27, 34 und 44 kW Leistung, für uns PS-Verliebte sind es demnach 15, 37, 46 und ordentliche 60 PS, die bereit stehen, letztere Version natürlich auch gleich mit einem beeindruckenden Drehmoment von 100 Newtonmeter. Bedenkt man nun, dass durch das Schaltgetriebe das Drehmoment in jedem der fünf Gänge optimal genutzt werden kann, erwarte ich schon ein richtig souveränes Feeling auf der T-Cruise Turismo. Ach ja, das Getriebe verringert außerdem die thermische Belastung des Triebwerks, kein unwichtiges Thema bei Elektromotoren – nur so nebenbei.

Alle Motorrad-Neuheiten 2020:

Pfeil links Pfeil rechts

Autor

Anzeige

Bericht vom 30.10.2019 | 7.403 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts