Elektromotorrad BMW Vision DC Roadster

Elektromotorrad BMW Vision DC Roadster

Wie könnte eine elektrische BMW aussehen?

Wie könnte eine elektrische BMW aussehen? BMW Motorrad liefert einen Ausblick auf die Zukunft der Ikone "BMW Boxer". Der Name der Vision: BMW Motorrad Vision DC Roadster

Seit über 90 Jahren ist der Zweizylinder-Boxermotor wesentlicher Bestandteil der technischen wie optischen Identität von BMW Motorrad. Doch im Zuge der zunehmenden Elektrifizierung der BMW Group stellt sich auch hier die Frage: Wie könnte ein BMW Motorrad mit elektrischem Antrieb aussehen? Und wie macht man es auf den ersten Blick als BMW Motorrad erkennbar? Eine mögliche Antwort gibt der BMW Motorrad Vision DC Roadster, ein Naked-Bike mit elektrischem Antrieb.

Zukunft BMW Boxermotor

„Der Boxermotor ist das Herzstück von BMW Motorrad, ein Charakter-Urgestein. Doch BMW Motorrad steht auch für visionäre emissionsfreie Fahrzeugkonzepte. Daher fragen wir uns vor diesem Hintergrund auch: Was passiert, wenn wir den Boxer mit einem E-Antrieb und dem dazugehörigen Energiespeicher ersetzen? Das Vision Bike zeigt, wie wir die Identität und das ikonische Aussehen von BMW Motorrad in einer eigenständigen Ausprägung weiter beibehalten können und gleichzeitig eine aufregend neue Variante von Fahrspaß zeigen“, erklärt Edgar Heinrich, Leiter Design BMW Motorrad. „Denn wer es schon einmal probiert hat, der weiß, dass elektrisch auf zwei Rädern fahren mindestens genauso aufregend ist! Das hohe Drehmoment gleich beim Losfahren sorgt für eine atemberaubende Beschleunigung. Diese fast brachiale Kraftentfaltung schafft ein vollkommen neues Erlebnis von Dynamik. Und der BMW Motorrad Vision DC Roadster verleiht diesem Erlebnis eine Gestalt.“

Anzeige

Neuer Antrieb, bekanntes Erscheinungsbild

Bei einem Motorrad ist der Motor der Kern, ein tragendes Funktionselement. Er bildet die Basis für die komplette Architektur. Elektrische Antriebskomponenten stellen jedoch völlig andere Anforderungen an die Bauräume. Während beim Verbrenner die Motorgröße vor allem durch den Hubraum bestimmt wird, ist bei E-Antrieben der Akkumulator das raumgreifendste Element. Der E-Motor selbst ist verhältnismäßig kompakt. Auf Basis dieser neuen Voraussetzungen versucht der BMW Motorrad Vision DC Roadster den Transfer, das ikonische Aussehen eines Boxers zu erhalten und mit neuer Funktion zu füllen. Das Vision Bike ist daher auf den ersten Blick als BMW Motorrad erkennbar und offenbart bei genauerem Hinsehen seine elektrische Natur.

Boxerform auch für E-Antrieb! Praktischer Nutzen und Designikone

An die Stelle des bisherigen Motors tritt der vertikal eingebaute, längs orientierte Energiespeicher. Zu seiner Kühlung ragen seitlich zwei Elemente mit Kühlrippen und integrierten Ventilatoren heraus. Wie schon damals beim Boxermotor der BMW R 32, die 1923 federführend unter Max Friz entwickelt wurde, werden so die zu kühlenden Elemente in den Fahrtwind gestellt. Der zylinderförmige E-Antrieb findet unter dem Energiespeicher Platz und ist direkt mit dem Kardan verbunden. Der BMW Motorrad Vision DC Roadster zeigt damit eine clevere Antriebsarchitektur, die optisch die Historie von BMW Motorrad aufnimmt und weiterführt.

Dynamik in den Proportionen.

In der Seitenansicht zeichnet der BMW Motorrad Vision DC Roadster eine hoch dynamische Geste mit deutlicher Vorderradorientierung. Die tiefe Front und das kurze, hohe Heck vermitteln Agilität. Anstelle des Tanks spannt sich eine flache und filigrane Gitterrahmenstruktur über den Fahrzeugkörper. Sie integriert im weiteren Verlauf den Sitz in einer modernen Form und zeichnet damit die Flyline eines sportlichen Roadsters. Die Rahmenstruktur soll wesentlich die dynamische Wahrnehmung der Seite stärken.

Im Zentrum der Seitenpartie sitzt inmitten eines aus Aluminium gefrästen Rahmens der große Energiespeicher mit den seitlich herausragenden Kühlsystemen. Die dreidimensionale Flächenarbeit auf der Verkleidung des Energiespeichers sorgt mit präzisen Konturen für eine moderne Ästhetik. Die Kühlelemente zitieren die leicht nach vorne geneigte Silhouette des Energiespeichers und verleihen der Seite dadurch ein dynamisches Moment. Beim Starten des E-Motors fahren diese Kühlelemente seitlich leicht aus und zeigen die Fahrbereitschaft an.

Elektromotorrad von BMW soll leicht wirken

Zur Betonung der Fahrdynamik setzt die Gesamterscheinung des BMW Motorrad Vision DC Roadster auf Leichtigkeit. Elemente wie der Sitz oder das Kühlsystem scheinen um den Energiespeicher zu schweben. Auf dem Rahmen selbst sorgen Fräsrillen in Längsrichtung für ein spannendes optisches Moment, reduzieren das wahrgenommene Volumen und betonen die Längsdynamik. Durchbrüche im gefrästen Aluminiumrahmen sowie die darüber angeordnete Gitterrohrrahmenstruktur unterstreichen diesen Eindruck zusätzlich. Hightech-Materialien wie Carbon und Aluminium reduzieren das Gesamtgewicht und verleihen dem BMW Motorrad Vision DC Roadster eine technische Ästhetik. Rote Kontrastelemente und gebürstetes Aluminium betonen an ausgewählten Stellen wie dem Energiespeicher, dem Rahmen oder den Kühlsystemen die innovative Geometrie.

Hochwertige Details auf den zweiten Blick.

Wesentlicher Teil der einnehmenden Gesamtästhetik des BMW Motorrad Vision DC Roadster ist die aufwändige Ausgestaltung sämtlicher Details. Im überwiegend dunkel gehaltenen Farbkonzept setzen besonders die mechanischen Elemente wie die freiliegende Kardanwelle und die Duolever- Gabel Akzente. Diese beiden klassischen BMW Merkmale werden hier neu interpretiert und aufwändig inszeniert. Ebenso zitiert der angedeutete Dreiecksrahmen ein typisches Merkmal früherer BMW Motorräder und greift sogar deren weiße Linierung auf, die hier im Dunkeln fluoresziert. Die minimalistische Gestaltung der Front- und Heckleuchten zeigt eine ikonische Umsetzung der Lichtsignatur von BMW Motorrad – maximal reduziert und modern. Der Scheinwerfer zeigt das LED-Tagfahrlicht in Form von einer dynamischen, flachen U-Form. Darüber sorgen zwei kompakte LED-Linsen pro Seite für Abblend- und Fernlicht. So entsteht eine markante Lichtsignatur, die das Konzeptfahrzeug bei Tag und Nacht sofort als BMW Motorrad erkennbar macht. Die Heckleuchte besteht aus zwei C-förmigen LED-Elementen, die in minimalster, technisch hochwertiger Ausprägung in den Aluminium-Heckträger integriert sind. An den Flanken der exklusiv von Metzeler für das Vision Bike gefertigten Reifen sind je fünf, etwa briefmarkengroße fluoreszierende Elemente integriert. Diese verbinden innovatives Design mit Sicherheitsaspekten: Stehend wie fahrend erzeugen die Leuchtelemente einen spannenden grafischen Effekt. Bei Dunkelheit erhöhen sie die Sichtbarkeit von der Seite und sorgen damit für mehr Sicherheit, zudem vermitteln sie in Bewegung Dynamik.

In den aktuellen Unterlagen finden sich natürlich noch keine Hinweise auf ein Erscheinungsdatum von einem Serienmotorrad von BMW mit Elektroantrieb in der Nakedbike-Liga. Zu Beginn wird das Elektromotorrad von BMW die derzeitige Benzinflotte ergänzen. Langfristig vermutlich ersetzen. Möglicherweise aber gemeinsam mit anderen Antriebssystemen.

Motorrad Neuheiten 2020

Anzeige

Bericht vom 25.06.2019 | 5.219 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW Motorräder

Weitere BMW Motorräder
Weitere Neuheiten