BMW R 1200 C Umbau

Anzeige
BMW R 1200 C "Deutsche Bundeswehr" Military-Umbau by HK Technik.

BMW R 1200 C Umbau

Dem deutschen Volke

Christoph Lentsch R1200C

You're in the army now.

Sie war nicht meine erste Wahl, aber die bessere. Den einzigen Sieg konnte BMWs R 1200C vor über 10 Jahren bei der Wahl zum Motorrad des Jahres einfahren, als sie in der Kategorie Cruiser tatsächlich den ersten Platz belegte. Das hat damals schon niemand verstanden.
Ihren großen Auftritt hatte sie im 18. James Bond Film "Der Morgen stirbt nie", ihren letzten in einem Artikel in der Zeitschrift Motorrad, mit dem Titel "Die 20 größten Motorrad-Flops aller Zeiten."

Während Chopper immer mehr in Richtung Mainstream steuern, bewegt man sich auf einem Cruiser fern jeder Popularität und Modeströmung. Genau das wollte ich. Mehr noch. Die RC grundlegend verändern, oder besser, verändern zu lassen. Ich wusste, was ich wollte und ich wusste, von wem ich es wollte. So legte ich die RC in die fähigen Hände von Hubert Kemeter. Der Rest ist diese Geschichte.

Es galt im Grunde nur zwei Ziele zu erreichen: Die RC musste den Charakter einer Homo-Ehe verlieren und zu einem echten Männereisen werden. Und zweitens, um falschen Entscheidungen ob aus finanziellen oder persönlichen Gründen - in der Zukunft vorzubeugen, musste die RC in einen Zustand der Unverkäuflichkeit versetzt werden. Eine leichte Aufgabe also für Hubert Kemeter von HK Technik, dem ich die BMW zum Erreichen dieser Ziele vertrauensvoll übergab.

In seine kleine aber feine Werkstatt in Maria Enzersdorf kommen nicht nur unangepasste Outsider, auch informierte Uniformierte greifen gerne auf seine Dienste als Spezialist für Umbauten zurück (siehe 'Bullen Transalp' und 'Feuerwehr KTM' ). Wer Weihnachtsbeleuchtung auf eine Polizei-Transalp montieren kann, dem würde es ein Leichtes sein, eine biedere, taxigelbe BMW in ein Militärfahrzeug zu verwandeln. Schließlich ist Hubert K. für einige auf 1000PS vorgestellte Individualisierungen verantwortlich, deren Urheber weit ausgefallenere Vorstellungen und Ideen von ihrem persönlichen Traummotorrad hatten.

Ich war schon immer fasziniert von militärischen Objekten im Allgemeinen und militärischen Fahrzeugen im Speziellen. Und das als Pazifist. Kommt deshalb, weil ich ein Verfechter der Form follows Function Philosophie  bin und beim Militär ist die Zweckmäßigkeit ohne Rücksicht auf modische Aspekte oberste Prämisse, man sehe sich nur mal die Frauen beim Bundesheer an.

Christoph Lentsch R1200C

77 im Kreißsaal statt im Krieg.

Christoph Lentsch R1200C

Man at work. HK ist Bastler aus Leidenschaft.

Christoph Lentsch R1200C
 

Neuer Trend: Maßgeschneiderter Sitz mit Rochenleder .

Christoph Lentsch R1200C Christoph Lentsch R1200C

Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit, alles zu tun.

Christoph Lentsch R1200C Christoph Lentsch R1200C

Bis auf die Verkleidungsteile wurde alles per Hand airgebrusht.

Christoph Lentsch R1200C
Folgende Teile wurden verwendet:

Lackierung: Mein ursprüngliches Farbkonzept sah, neben den mattschwarz lackierten Chromteilen, eine Tarnfarbe nach amerikanischem Vorbild vor. Hubert K. sah das anders. Er übertrug deutsche Wertarbeit und Gründlichkeit, die sich in seiner Arbeit ausdrückt, auf Tankverkleidung und Kotflügel meiner BMW. Anstatt der Airforce Logos, welche die BMW Embleme ersetzt hätten, muß ich jetzt halt auf Zeichen aus der deutschen Militärgeschichte zurückgreifen. Hochwertig und sauber lackiert wurden die Teile von der Firma The Garage ( www.thegarage.at ) in Alland.

Lenker: Als würde er die Morgenzeitung in den Händen halten. So sieht ein gewöhnlicher RC Classsic Fahrer mit Originallenker auf seinem Motorrad aus. Das kam für mich nur für kurze Zeit in Frage, mittlerweile ist es indiskutabel. Als grimmiger Chopperist kann man sich eine entspannte Haltung nicht leisten, das weicht das harte Image eines Schlägers auf, der die bußevollen Leiden auf einem richtigen Bikerstuhl mit Würde erträgt. BMW hat zum Glück noch den Lenker mit der Bezeichnung "Lenker niedrig Easy Rider" im Angebot. Die Sitzposition wird so deutlich nach vorne verlagert. Das sieht cooler aus, ist nur unwesentlich anstrengender und verleiht der RC eine viel sportlichere Dynamik. Wobei hier sportlich reine Auslegungssache bleibt.

Christoph Lentsch R1200C
Christoph Lentsch R1200C
 
Bereifung: Wer eine R1200C fährt, der kommt am Metzeler Marathon 880 eigentlich nicht vorbei. Meine ursprüngliche Idee, Stollen bzw. geländetaugliche Reifen auf die RC zu montieren, musste ich leider wieder verwerfen. Möglich wäre es schon gewesen, allerdings nur in Verbindung mit einem Umbau des Hinterreifens auf 17. Damit könnte ich nämlich beispielsweise den Metzeler Tourance Exp montieren, der eigentlich zur R 1200 GS gehört. Ein Projekt, das auf nächstes Jahr verschoben wurde, dieses Saison wird auf 15 abgewalzt. Profil und Charakter des Marathon passen aber auch sehr gut zur Bundeswehr Bayrischen.

Blinker: Es dauerte nur einige Minuten, bis Hubert K. die passenden Blinker aus einem seiner zahlreichen Zubehörkataloge  herausgesucht hatte.  Ich mußte nur mehr mit dem Kopf nicken. Die E-geprüften Teile im CNC-gefrästen, mattschwarzen Aluminiumgehäuse fügen sich perfekt ins Gesamtbild ein. Sie sind erstens nur noch halb so groß wie die vom Vorbesitzer montierten, in Perlmutt-Optik glänzenden Blinker und zweitens viel schmäler und damit näher am Motorrad. So kann nichts abbrechen, wenn ich mal einen geheimen Mot-Marsch durch den Wald durchführen muß.

Startnummerntafeln: Das Gestell, das den Hinterreifen umschließt, ist die Haltevorrichtung für das Kofferset, das ich abgenommen habe. Eignet sich aber auch hervorragend für das Anbringen von Startnummerntafeln. Die hat Hubert K. übrigens selbst ausgeschnitten und fachgerecht angebracht. Ich habe dann - nicht fachgerecht - versucht, Nummern draufzusprayen. Man konnte die Scheiben danach problemlos wieder abschleifen, um die Nummern dann doch draufzukleben. Mit Militär hat das bis auf die Schriftart nicht unbedingt viel zu tun, unterstreicht aber den Scrambler-Stil.

Im Großen und Ganzen eigentlich nicht viel. Was auch heißt, das noch was kommt. Es fehlen zum Beispiel noch die Embleme am Tank, die die BMW Logos ersetzen. Mein Ziel für nächsten Winter ist es, stark profilierte Reifen auf die RC zu stecken. Und noch ein paar andere Kleinigkeiten. Mehr dazu nächstes Jahr.

 
Christoph Lentsch R1200C Christoph Lentsch R1200C
Christoph Lentsch R1200C


 
Interessante Links:

Text: kot
Fotos:
Kemeter, kot

Autor

Anzeige

Bericht vom 07.04.2009 | 70.865 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts