KTM 790 Duke in der 1000PS Live-Motorradtalkshow!

KTM 790 Duke in der 1000PS Live-Motorradtalkshow!

KOT berichtet am 8. März ab 19 Uhr von der nackten Kanone

Als eines der großen Highlights für das Jahr 2018, wenn nicht sogar DAS Highlight wurde der Test der KTM 790 Duke schon sehnlichst erwartet - und jetzt ist es soweit! Direkt aus Spanien kommt Kollege KOT morgen mit den ersten Fahreindrücken des "Skalpells", wie KTM die neue Mittelklasse-Duke bezeichnet, in die 1000PS Live-Motorradtalkshow. Wir sind schon sehr gespannt!

Vorerst serviere ich Euch aber bochmals die trockenen Daten zum Gustieren - die allerdings schon eine Menge Appetit auf dieses leckere Naked Bike macht! Alle Infos zu den Preisen der neuen KTM 790 Duke in unserem 1000PS MOTORRAD MARKTPLATZ - da gibt es sie als Neufahrzeug bereits zu kaufen!

Fahrmodi 790 Duke

  • Sport: Die direkteste Gasannahme, erlaubt respektable Drifts und ein spürbares Maß an Schlupf.
  • Street: Erlaubt eine gemütliche, komfortable und leicht kontrollierbare Fahrt.
  • Rain: Das System greift früh ein und garantiert maximale Haftung bei Regen.
Anzeige

Track Modus

  • Track: Erlaubt dem Fahrer, alle Parameter frei zu wählen, die Traktionskontrolle regulieren, die Gasannahme abzustimmen oder den Anti-Wheelie-Modus abzuschalten.

Traktionskontrolle MTC

Die angeführten Fahrmodi beeinflussen auch die Regelung der schräglagenabhängigen Traktionskontrolle von stark bis schwach. Besonders für den Einsatz auf der Rennstrecke im Track-Modus kann die TC je nach Präferenz und Griplevel vom Fahrer selbst angepasst oder sogar abgeschaltet werden.

Supermoto Modus

Im Supermoto-Modus bleibt das ABS am Vorderrad aktiv, während es am Hinterrad abgeschaltet wird. Dadurch lassen sich zum Beispiel Drifts einleiten, wenn man's kann...

Quickshifter und MSR

Die KTM 790 Duke kommt nicht nur mit einem normalen Schaltautomaten, der das Hochschalten ohne Kupplungsbetätigung und somit eine bessere Beschleunigung ermöglicht, sondern mit einem Quickshifter+, der durch die so genannte Blipper-Funktion auch das Runterschalten jederzeit erlaubt. Dieses bei den meisten Motorrädern aufpreispflichtige Feature bringt allerdings noch weitere Vorteile mit sich:

  • Kürzere Schaltzeiten.
  • Eine präzisere und ruhigere Fahrt, da du die Kupplung nicht mehr ziehen und nicht mehr vom Gas gehen musst.
  • Deutlich weniger Lastwechselreaktionen am Hinterrad.
  • Verbesserter Grip am Hinterrad.
  • Die Hände des Fahrers bleiben immer auf den Griffen.

Die Motorschleppmomentregelung ersetzt die Anti-Kopping Kupplung, weil sie beim Runterschalten oder einem abrupten Schließen des Gasgriffs über das Ride-by-Wire-System gerade so viel Gas gibt, damit das Hinterrad nicht zu stempeln oder - bei schlechter Haftung - zu rutschen anfängt.

Technische Daten KTM 790 Duke

KTM 790 Duke
Motor2-Zylinder, 4-Takt, Reihenmotor
Leistung77 KW / 105 PS
Drehmomentnb
Hubraum799 ccm
Bohrung88 mm
Hub65,7 mm
Getriebe6 Gang
KühlungFlüssigkeit
Federung vorneWP Upside-Down Ø 43 mm,140 mm
Federung hintenWP-Federbein mit Preload-Adjuster, 150 mm
Bremsen vorne4-Kolben-Radialfestsattel, 300 mm
Bremsen hinten2-Kolben-Bremssattel, Bremsscheibe, 240 mm
Radstand1475 ± 15 mm
ABSBosch 9MP two-channel ABS (incl. Supermoto Modus, abschaltbar)
Bodenfreiheit186 mm
Sitzhöhe825 mm
Tankinhalt14 l
Gewicht169 kg
KupplungPASC(TM) Antihopping-Kupplung, mechanisch betätigt
EMSBosch EMS mit RBW
Verbrauch4,4 l

Die 790 Duke ist außerdem als KTM 790 DUKE L mit 70 kW (95 PS) für den A-Führerschein und 35 kW (48 PS) für den A2-Führerschein erhältlich.

Autor

Bericht vom 07.03.2018 | 17.533 Aufrufe

Gebrauchte und neue KTM 790 Duke Motorräder

Weitere KTM 790 Duke Motorräder
Weitere Neuheiten