Öhlins für Harley-Davidson

Öhlins für Harley-Davidson

Breite Vielfalt bei Custombike Show

Auf der Custombike Show in Bad-Salzuflen bot sich eine gewaltige Auswahl an Umbauten. Aber auch die Zubehörhersteller präsentierten ihre Leckerbissen. Auch Öhlins hat mittlerweile eine breite Palette für Harley-Davidson verfügbar. Ein Überblick.

Öhlins bietet für Harley Federbeine in unterschiedlichen Preiskategorien und mit unterschiedlichen Features an. Und auch bei der Gabel hat man die Wahl zwischen einem “Cartridge Umbau” und den Einbau einer kompletten Gabel. Wenn man beginnt an seiner Harley-Davidson darüber nachzudenken ins Fahrwerk zu investieren, muss man natürlich gleich zu Beginn mal für sich entscheiden ob die Optik des Umbaus schwer im Fokus steht oder das präzisere Fahrverhalten für sich alleine der Kaufgrund ist.

Einmal alles: Kompletter Gabelumbau für Harley Davidson

Klarerweise sticht der Umbau optisch sofort mächtig ins Auge wenn man die komplette Gabel tauscht. Hier benötigt man auf der einen Seite mal eine Gabel wie eine FG433. Diese Gabel kommt eigentlich aus dem Rennsport und bietet alle erforderlichen Individualisierungsoptionen. So kann die Gabel perfekt auf das Motorrad, das Gewicht und den Fahrer abgestimmt werden. Die Gabel selbst kostet rund 2.300 Euro. Zusätzlich dazu benötigt man dann noch andere Gabelbrücken, Bremszangenadapter usw. Hier bieten Firmen wie zum Beispiel Zodiac komplette Lösungen an. Die Gesamtkosten steigen dann aber je nach Anbieter auf 3500-6000 Euro.

Anzeige

Wenig Aufwand große Wirkung - Cartridge Kit für Harley-Davidson

Beim Einbau eines Cartridge-Kit sind sowohl Aufwand als auch Kosten deutlich geringer. Hier wird quasi das gesamte Innenleben der Gabel getauscht. Nachteil. Vor dem Eiscafe muss man schon sehr genau hinsehen um den Umbau zu erkennen. Dieser macht sich nur mit andern Kappen an der oberen Gabelbrücke bemerkbar. Hier eine Übersicht über die derzeit angebotenen Cartridge-Kits samt Preisen. Auch mit dem Einbau eines Cartridge-Kits hat man die Möglichkeit das Setup auf Fahrer und Motorrad perfekt abzustimmen. Die Präzision und die Reserven vom Fahrwerk steigen deutlich. In Sachen Preis / Leistung ist diese Lösung natürlich deutlich empfehlenswerter als ein kompletter Gabelumbau. Diese Kits gibt es ab 800 Euro exkl. Einbau, den man z.B. bei Fahrwerkstechniker wie MB-Bikeperformance erledigen lassen kann. Auch wenn der Einbau selbst nicht sehr zeitintensiv ist, überfordert er den durchschnittlichen Hobbyschrauber in der Garage sofort. Denn das Fahrzeug muss an der Front komplett entlastet werden.

Harley Davidson Federbeine von Öhlins

Auch bei den Federbeinen hat man die große Qual der Wahl (=>Übersicht). Geht es darum das Fahrverhalten etwas zu verbessern und einen möglicherweise defekten Originalstoßdämpfer zu ersetzen, dann kann man auf sogenannte Emulsionsdämpfer-Modelle wie z.B. den S36E für eine Sportster zurückgreifen. Diese gibt es ab cirka 600 Euro und bieten keinerlei Einstellmöglichkeiten an. Auch der Einbau geht einfach von der Hand und kann auch in der heimatlichen Garage durchgeführt werden. Der Innenaufbau dieser Modelle ist vergleichbar mit dem Originalmodell. Nur die Qualität ist deutlich hochwertiger als die vo Originalmodell.

Ein goldener Mittelweg sind Gasdruck-Dämpfer mit externem Reservoir von Öhlins ohne Einstellmöglichkeiten (ab 1000 Euro). Diese machen optisch schon richtig was her und sind preislich nochmal günstiger als die voll einstellbaren Modelle. Diese bieten dann eben neben den klassischen Features wie Zug- und Druckstufenverstellung auch eine hydraulische Federvorspannung oder eine Höhenverstellung an. Die Kosten liegen dann bei ca. 1.500 Euro. Insgesamt ist der Einbau und die Beratung bei einem echten Profi sehr empfehlenswert, da ein hochwertiges Fahrwerk nur dann gut funktioniert wenn es auch gut abgestimmt und eingestellt ist.

Bericht vom 04.12.2017 | 1.178 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten