Motorradrecht
1 Vorwort

Motorradrecht von A - Z in Österreich

Rechtsstand: 18. Juni 2019

Achtung: Die ergänzte Onlineversion ist auch als Taschenbuch (Format A6) erhältlich via: motorradrecht@ducaticlub.at


MotorradfahrerInnen werden immer wieder mit scheinbar belanglosen Rechtsfragen rund um das Motorrad konfrontiert; manchmal besteht Unsicherheit beim Vorbeischlängeln an stehenden Kolonnen, darüber ob Kurzparkzonen für einspurige Kraftfahrzeuge gebührenfrei sind und oft entsprechen im Motocross-, Enduro-, oder Rennsport eingesetzte Maschinen nicht der für Straßen mit öffentlichem Verkehr vorgeschriebenen Betriebssicherheit etc.
Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme; dessen ungeachtet darf jeder Straßenbenützer grundsätzlich auf die Befolgung maßgeblicher Rechtsvorschriften vertrauen. Schließlich sind Gesetzesänderungen zu beachten, denn eine Berufung auf Unwissenheit schützt nicht vor "Strafe".

Auf Grund dieser Erfahrungen sind hier für den praktischen Gebrauch:

  • spezielle Gesetzesbestimmungen mit relevanten Judikaturen, die für: Motorräder der Klassen L3e und L4e, bzw. Lenkberechtigungen der Klassen A1, A2 und A, in Österreich gelten, wörterbuchartig zusammengestellt;
  • generelle, gesetzliche Regelungen nicht berücksichtigt zumal diese für alle Verkehrsteilnehmer und Kraftfahrzeuge gleichermaßen gelten. (Bestimmungen des Verkehrs- und Kraftfahrzeugwesens sowie Strafenkatalog)

Der vom Verfasser Mag. Dr. iur. Heinz Kraschl 1998 erstmals an der Universität in Salzburg definierte und publizierte Titel "Motorradrecht" wird im deutschen Sprachgebiet erfreulicherweise zunehmend angenommen.

Unter Bedachtnahme auf die geschlechtergerechte Gleichstellung (Frau/Mann) gelten alle personenbezogenen Bezeichnungen im Text genderneutral.

Die alphabetisch systematisierten, teilweise gekürzt dargestellten Verkehrs- und Betriebsvorschriften für Motorräder werden laufend aktualisiert und geben so einen vereinfachten Überblick der jeweils geltenden Fassung von:

  • EU-Richtlinien,
  • Führerscheingesetz (FSG),
  • Kraftfahrgesetz (KFG) einschließlich
  • Durchführungsverordnung (KDV) mit
  • Mängelkatalog,
  • Straßenverkehrsordnung (StVO), etc.

Die zitierten §§ mit den in Klammerausdruck gesetzten Absätzen beziehen sich grundsätzlich auf den jeweiligen Gesetzes- bzw. Verordnungstext, jedoch ohne Fundstellenverweis auf im Kontext zu lesende Rechtsquellen.

Da die in Österreich edierten Printauflagen dieser Rechts-Info als handliche Broschüre (Dokumente-Format) teilweise überholt und bereits vergriffen sind, wird dieser Service bis auf weiteres in elektronischer Form via www.1000ps.at/motorradrecht als Online-Publikation fortgesetzt.

Anzeige