Frauenschuh - Supermono Rijeka

„Erfolgreiches Wochenende am Automotodrom in Grobnik“

 

Hallo Zusammen,

vergangenes Wochenende waren wir mit der Supermono, zur vorletzten Veranstaltung in dieser Saison, auf der Strecke des „Automotodrom Grobnik“ in Rijeka.

Die Wettervorhersagen für diese Veranstaltung waren nicht gerade erfreulich. Jedoch ließ dies, Josef und das gesamte Team nicht davon abbringen, motiviert die Veranstaltung anzugehen.

Am Freitag standen den Monofahrern, bei trockenen Verhältnissen aber sehr windig, zwei freie Trainingszeiten zur Verfügung. Diese beendete Josef mit jeweils drittbester Zeit.

Am Samstag standen dann, bei sonnigem Wetter, zwei Quali´s und ein Rennlauf auf dem Zeitplan. Die beiden Quali´s absolvierte Josef mit Platz 3. und Platz 2. Dies ergab dann für den ersten Rennlauf, den zweiten Startplatz in der Aufstellung. Pünktlich um 16:50 Uhr, nach einem sehr langem Startprozedere (GP Start), schalteten die Ampeln um und gaben den Start frei. Wie immer war der Start von Josef perfekt und er setzte sich sofort mit seinem Landsmann Lukas Wimmer vom restlichen Feld ab. Zieleinlauf von diesem ersten Rennen war dann, 1.Platz Lukas Wimmer (schnellste Runde 1:36:384), 2.Platz Josef Frauenschuh (schnellste Runde 1:36:986) und 3.Platz der Niederländer Jerry Van De Bunt (schnellste Runde 1:38:234). Zufrieden konnte das Team, 20 weitere Punkte in der Gesamtwertung notieren.

Am Sonntag meinte der Wettergott es dann nicht mehr so gut mit den Fahrern. Schon die ganze Nacht gab es sehr starken Regen, welcher auch den ganzen Sonntag präsent blieb. Um 09:40 Uhr gingen die Monofahrer zu einem kurzen Warm Up von 10 Minuten auf die Strecke. Jedoch gingen nur wenige Fahrer auf die Strecke, da es vielen zu nass war. Josef nutzte jedoch diese Zeit, da er schon lange nicht mehr auf nassem Belag in Rijeka gefahren ist. Auch an diesem Tag, wurde das zweite Rennen nach Zeitplan gestartet. Pünktlich um 15:35 Uhr, schalteten die Ampeln wieder um und der Start wurde freigegeben. Mit einem erneuten super Start, konnte Josef auch sofort die Führung übernehmen. Diese Führung ließ er sich dann auch die gesamten Rennrunden nicht mehr streitig machen. Überlegen, gewann er das Regenrennen und war von der Rundenzeit nur knappe 5 Sekunden langsamer als im trockenen. Zweiter in diesem Rennen wurde der Landsmann Lukas Wimmer und den erfreulichen dritten Platz, konnte der Niederländer Mike Velthuijzen für sich verzeichnen.

Ja dieser Sieg brachte viele Emotionen im gesamten Team mit sich und natürlich 25 wertvolle Punkte für die Gesamtwertung.

 

In zwei Wochen 23.-24.09.2017, ist das Finale im deutschen Frohburg. An zweiter Stelle liegend, werden wir dort zu den letzten beiden Rennläufen für diese Saison an den Start gehen.

So heißt es einfach an euch alle, „DAUMEN DRÜCKEN“, mehr schreibe ich jetzt nicht zu diesem bevorstehenden Termin.

So wie es kommt, kommt es!!!!!!!!!

 

Josef und sein gesamtes Team, sagt wieder einmal DANKE an euch alle, für die Unterstützung und Begleitung.

 

Wir hören uns

Josef und Team

 

JF

High-Tech-Tuning

Josef Frauenschuh

Wannersdorf 19

5142 Eggelsberg

AUSTRIA

 

Steuernummer: ATU 50781603

 

Tel.:   0043 7748 - 69 20

Fax.:  0043 7748 - 69 20

Mobil: 0043 664 - 413 67 20

email: office@frauenschuh-tuning.at

Home: www.frauenschuh-tuning.at

 

 

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 13.09.2017