Frauenschuh - Supermono Hockenheimring

Finale Supermono EM 2016 !

 

Am Wochenende waren wir zum Saisonfinale am Start im Rahmen der Superbike IDM am Hockenheimring.

 

Am Freitag konnte Josef die Gelegenheit nutzen, für zwei Freie Trainingsfahrten. Diese hat er genutzt, um den Streckenverlauf aufzufrischen. Das letzte Mal fuhr er auf dieser Strecke vor 25 Jahren und so war dies in Anspruch zu nehmen die richtige Entscheidung. Das Ziel von Josef war den Vieze Titel auch 2016 mit nach Österreich zu nehmen.

 

Am Samstag hieß es dann um 9:30 Uhr auf zum ersten Qualifikationslauf. Das zweite Quali war dann bereits um 14:20 Uhr zu absolvieren. Mit den Ergebnissen dieser beiden Läufe, sicherte sich Josef für den ersten Rennlauf den Startplatz 6.

Dieser erste Rennlauf stand für 19 Uhr im Zeitplan. Eine Zeit die im Fahrerlager von der Startzeit, wegen der Sichtverhältnisse, mit gemischten Gefühlen gesehen wurde. Durch Zeitverschiebungen in anderen Klassen, war der eigentliche Start dann sogar erst auf 19:15 Uhr gelegt.

Die Rennleitung entschied jedoch zu Gunsten der Fahrer, die eigentlichen 14 Rennrunden auf 10 zu verkürzen, da die Sichtverhältnisse sehr grenzwertig waren.

Josef hatte wie immer einen perfekten Start. Bereits nach der ersten Rennrunde übernahm er mit Lukas Wimmer (A) , als Führende die Position vom gesamten Starterfeld ein. Die beiden, hielten die Positionen 1 und 2, mit einigen Führungswechsel bis hin zur vorletzten Runde.  Plötzlich auf dem Zeitmonitor die Angabe, „Rider #2 out“. Keiner wusste was los war. Auch Lukas Wimmer (A) viel plötzlich 3 Platzierungen zurück. Aufregung in der Boxengasse, was ist passiert. Schnell bekamen wir von unserer perfekten Organisatorin der Klasse Supermono, Serine Stevens, die Rückmeldung, Josef ist ok, er ist mit technischen Defekt ausgefallen.  Lukas Wimmer (A) kollidierte als Führender mit einem zu überrundenden Fahrer und stürzte. Er nahm das Rennen wieder auf und kam dann auf Platz 4 ins Ziel. Der Landsmann verletzte sich jedoch an seiner Schulter und musste zur medizinischen Abklärung ins Krankenhaus. Jerry van de Bunt (NL) vom Team Happeck, konnte bereits mit diesem vorletzten Lauf, den Meistertitel 2016 für sich entscheiden.

Es gab nicht viele Worte die gewechselt wurden, sofort hieß es Abklärung des Ausfalles.
Die Zeit zum Überlegen war begrenzt und schnell war die Entscheidung gefallen, den Motor zu tauschen.

Am Sonntag um 10:30 Uhr hatten die Fahrer noch die Möglichkeit ein Warm up von 10 Minuten zu fahren. Die Anspannung bei Josef war groß. Er muss diesen letzten Lauf  gewinnen, um den Vieze Titel auch 2016 weiter zu behalten. Pünktlich um 16:45 Uhr  schalteten die Ampeln auf Grün und   los ging es. Ein guter Start kein Thema und vorne mit im Führungspulk. Ein spannendes Rennen, mit einigen Positionswechsel an der Spitze wurde geboten. Damit Josef den Vizetitel behalten kann, muss er vor Ezequiel Iturrioz (AR), ins Ziel kommen. Und genau so sah das Spitzenduo aus. Ezequiel Iturrioz (AR) und Josef fuhren in die letzte Runde ein. Anspannung an der Boxenmauer, wird es Josef schaffen? Alle warteten auf den Zieleinlauf. Da kamen die beiden aus der letzten Kurve, und und und, man kann es kaum fassen, beide fuhren synchron über die Ziellinie. Die Euphorie und die Hoffnung viel in den Keller als das offizielle Ergebnis bekannt gegeben wurde. Ezequiel Iturrioz (AR) war ein Hundertstel schneller als Josef. Dieses Hundertstel, warf Josef in der Gesamtwertung sogar zurück auf den 4.Platz.

Ich denke ich muss euch momentan nichts Näheres erläutern.

Jetzt heißt es erst mal alles sacken lassen und die Enttäuschung vergehen.

 

Auf diesem Weg, möchten ich DANKE sagen bei allen Sponsoren und helfenden Händen, die auch diese Saison wieder tatkräftig hinter Josef und dem Team gestanden sind.

 

Die Planung für 2017 ist lose angesprochen worden. Über genaueres werde ich euch dann informieren.

 

Wir hoffen, dass ihr auch die kommende Saison wieder, Hand in Hand mit uns gehen werdet!

 

Liebe Grüße

Josef und Team

 

 

 

JF

High-Tech-Tuning

Josef Frauenschuh

Wannersdorf 19

5142 Eggelsberg

AUSTRIA

 

Steuernummer: ATU 50781603

 

Tel.:   0043 7748 - 69 20

Fax.:  0043 7748 - 69 20

Mobil: 0043 664 - 413 67 20

email: office@frauenschuh-tuning.at

Home: www.frauenschuh-tuning.at

 

 

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 28.09.2016