News: SuperMoto Girls - GCup in Fridolfing


Tagessieg für Steffi beim Heimrennen in Fridolfing Kaltenbrunn

Besser konnte der erste Lauf zum internationalen Grenzland-Cup für Steffi
nicht laufen : Ein Tagessieg in der extrem starken Young Racer Klasse
durch einen zweiten Platz im ersten Lauf, und einem klaren Sieg im
zweiten Lauf ,konnte sie sich auf den obersten Platz des Podestes
Punktgleich mit Pascal Hagner aus Surheim setzen.

Bereits am Samstag fanden bei unserem Heimrennen in Kaltenbrunn die
freien Training statt, die bei extrem kalten Temperaturen und immer
wieder einsetzenden Regenfällen eine Lotterie waren. Steffi kam mit den
feuchten Verhältnissen jedoch super zurecht, und lies auf ein gutes
Ergebnis für die Zeittrainings am Sonntag morgen hoffen.
Auch für Nicole lief es am Samstag sehr gut; Sie startet in der neuen
Saison nach Abschaffung der Ladies-Klasse in der Einsteiger-Klasse, in
dem auch ein starkes Fahrerfeld mit 21 Startern antritt.
Am Renntag besserten sich die Witterungsverhältnisse deutlich.
Steffi kam mit den noch sehr rutschigem Offroad-Anteil sehr gut
zu Recht, und konnte sich nach spannendem Kampf mit
Gerhard Hagner auf dem zweiten Platz mit eine Rückstand
von 5/10sec setzten. Zum dritten des Trainings, P.Page,
fuhr Steffi einen Vorsprung von 7/10sec heraus fahren.

Auch für Nicole lief es im Zeittraining in der für Sie neuen Klasse sehr gut;
Sie konnte ihr gestecktes Ziel, einen Platz unter den ersten Zwölf der
Startaufstellung mit einem sehr guten zehnten Platz erreichen.

Zum ersten Rennlauf des Tages konnte sich Nicole nach dem
Start um einige Plätze verbessern, und nach spannenden
Kämpfen zum Schluss noch einen sehr guten neunten
Platz heraus fahren.
Auch im zweiten Lauf konnte sich Nici mit ihrem gewohnt sicheren
Fahrstil sehr gut in Szene setzten, und nach einigen Kämpfen mit
den ausschließlich männlichen Gegnern ebenfalls einen neunten
Platz sichern; In der Tageswertung bedeute dies den neunten Platz.

Steffi konnte sich in ihrem ersten Rennlauf des Tages zum Start knapp vor
Gerhard Hagner setzten, und kam auch als erste aus der ersten Runde.
Im weiteren Verlauf konnte Steffi jedoch gegen den extrem stark
fahrenden Hagner nichts mehr machen, und musste ihn nach kurzem
Kampf die Führungsposition überlassen.

Zum zweiten Rennlauf des Tages war Steffi voll motiviert, und setzte sich
zum Ziel, diesen Lauf vor heimischem Publikum und auch den Sponsoren
mit einem ersten Platz und somit dem Tagessieg, abzuschließen.
Zum Start setzte sie sich wieder an die Spitze, und konnte diesen Platz
auch bis zum Ende der ersten Runde halten. Hagner fuhr auch in diesem
Rennen wieder sehr stark, kam immer wieder bis ans Hinterrad von Steffi,
jedoch auf der anspruchsvollen Strecke nicht an ihr vorbei.

Bis kurz vor Schluss des Rennens kämpften Steffi und Hagner
wiederholt um die Führung. Im Offroad-Anteil vor dem
Table musste Hagner nach einem kleinen Umfaller jedoch
die Segel streichen, und Steffi den Sieg überlassen.

Mit diesem Sieg konnte sich Steffi punktgleich vor Hagner setzten ,
und wurde durch die bessere Platzierung im zweiten Lauf als
erste der Tageswertung vom Rennleiter abgewunken.
Als nächstes Rennen der Saison steht Anfang Juni ein
Mega Event in Zeltweg am Red Bull Ring auf dem Programm:
Hier wird am Samstag der Grenzlandcup mit Steffi und Nici gefahren,
bevor dann am Sonntag der zweite Lauf zur österreichischen
Staatsmeisterschaft ausgefahren wird.
Ganz besonders wollen wir auch unseren neuen Sponsor,
die Bäckerei Stadler aus Surheim begrüßen, die uns in der
Zukunft mit Naturalien bei allen Rennen und Trainigs
der Saison 2016 unterstützen.
Einen besonderen Dank auch an Andi Hofaichner www.fotoimpressionen.org
für die super Bilder

Eingetragen am: 26.05.2016

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.