News: Frauenschuh - Supermono EM 06.-08.05.2016 Nürburgring

Hallo zusammen,

letztes Wochenende wurde die diesjährige Supermono EM am Nürburgring eröffnet. Im Rahmen der deutschen Superbike IDM gingen 35 Fahrer in der Monoklasse an den Start. Neu ist dieses Jahr, dass drei Klassen zusammen starten mit separaten Wertungen.  Dies ist in Kooperation mit dem niederländischen Duke Battle Cup und dem Pro Mono Cup der Firma Krämer.

Nach zwei freien Trainings am Freitag und zwei Qualifikationsläufe am Samstag, konnte sich Josef für den ersten Rennlauf den Startplatz 5 sichern. Pünktlich um 16:15 Uhr gingen die Startampeln auf Grün und der Star für das erste Rennen in dieser Saison war freigegeben. Wie immer hatte Josef einen hervorragenden Start und reihte sich in der Führungsgruppe ein. Auf dem dritten Platz liegend, hatte er jedoch in der ersten Runde einen Hinterrad - Rutscher und stürzte schwer. So hat sich der Traum von einem ersten erfolgreichen Rennen in dieser Saison, Wort wörtlich am Boden zerschlagen. Wie immer wurde nicht lange gefackelt und das Team versuchte das Fahrzeug wieder startklar für den zweiten Rennlauf am Sonntag zu machen. Trotz zwei zu geschliffenen Fingern an der rechten Hand und einer starken Prellung des linken Handgelenkes, lies es sich Josef nicht nehmen an den Start zu gehen. Im „Warm Up“ testete er nur zwei Runden ob am Fahrzeug alles ok ist und teilte sich so auch seine Kräfte ein. Pünktlich wurde auch dieser zweite Rennlauf von der Strecke freigegeben. Um 10:20 Uhr schalteten die Ampeln auf Grün. Die Anspannung im Team war groß! Kann er das Fahrzeug mit seiner Verletzung halten, wird er die Renndistanz durchstehen,…. Wie immer war der Start gigantisch und Josef reihte sich sofort wieder in das Führungspulk ein. Ein spannendes Rennen wurde allen geboten. Josef gab trotz seiner Verletzung alles und behauptete sich in der letzten Runde in einem Viererpulk und fuhr einen hervorragenden 3.Platz für sich nach Hause. Man kann nur Respekt sagen für diese Leistung und so konnte trotz des Sturzes im ersten Rennen ein Erfolg mit nach Hause genommen werden.

 

Ein großes „DANKE“ möchten wir auf diesem Wege Serine Stevens aussprechen. Sie ist die Organisatorin und Ansprechpartnerin in der Supermono ESA (EM). Sie hatte das vergangene Wochenende viel zu tun und setzte sich für alle Belange und Unklarheiten der Fahrer bei dieser Veranstaltung ein.  

 

Weiter geht es in der Supermono EM am 18.-19.07.2016 im belgischen Zolder.

 

Liebe Grüße Josef und Team

Eingetragen am: 25.05.2016

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.