News: Resch - IOEM Hungaroring

Roland Resch - RENNBERICHT

5. Rennwochenende – Ungarn, Hungaroring, 07. - 09.08.15
Streckenlänge 4,381 km
Die Formel1-Strecke bei Budapest zählt zu einer von Roland’s Lieblingsstrecken. Die Wetterprognose
für das Rennwochenende hält, was sie verspricht +41° mit blauem, wolkenlosen Himmel. Pirelli hat
eine gute Lösung parat hat, um auch bei über 60° Asphalttemperatur die BMW S1000RR by BMW
Bierbaum Baden flott um den Kurs zu bringen. Schon beim ersten Training fährt Roland seine
persönliche Bestzeit am Hungaroring von 1:49.981 ein. Im ersten Qualifying sicherte er sich wegen
Abbruch und gelben Flaggen P2.
Rennen 1
RR: „Nach einem nicht ganz perfekten Start kam ich als Zweiter aus der ersten Kurve und klebte
Pesek am Hinterrad. Vom Gefühl her konnte ich eine schnellere Pace gehen, mahnte mich aber zur
Vernunft und hielt mir das Ziel, dem vorzeitigen Meistertitel an diesem Wochenende ein Stück näher
zu kommen bewusst vor Augen. Wir lieferten uns einen Zweikampf mit etlichen Überholmanövern,
nach 6 Runden holte ich mir die Führung und blieb bis zur vorletzten Runde auf P1, bis ich beim
Überrunden Pech hatte und Pesek innen durch stach. Ich überlegte, ob ich noch einen Angriff
versuchen sollte, hatte jedoch leichtes Chattering am Vorderrrad und hätte viel riskieren müssen, was
ich in Hinblick auf die Meisterschaft nicht wollte. Mit P2 im Ziel und einem Sieg in der österreichischen
Meisterschaft bin ich mit dem heutigen Tag sehr zufrieden und freue mich schon auf morgen!“
Rennen 2
RR „Von P3 aus startete ich bei über 41° Außentemperatur voll motiviert ins zweite Rennen, kam als
Vierter aus der erster Kurve als schon die roten Flaggen zum Rennabbruch kamen. Grund dafür war
ein schwerer, tödlicher Sturz von Berto Camlek knapp hinter mir, der am Boden liegend noch von ein
paar anderen Fahrern getroffen wurde und aufgrund dessen die Rennleitung Gott sei Dank den
gesamten Event abgebrochen hatte. Mein Team und ich sind tief betroffen – es war eine Ehre, mit
Berto gemeinsam die letzten zwei Jahre Rennen zu fahren. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner
Familie und seinen Freunden.“

Eingetragen am: 12.08.2015

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.