News: SUZUKI GSX- S750

Mehr Leistung und weniger Emissionen das Beste aus beiden Welten

Die GSX-S750 hat gegenüber ihrem Vorgänger an Leistung gewonnen und erfüllt trotzdem die ab 2017 geltenden Euro4 Abgas- und Geräuschnormen. Das Ganze bei nur 4,9 L Verbrauch auf 100 km.

Das Raubtier hat den Scheinwerfer mit den Standlichtern im Fangzähne-Look direkt von der GSX-S1000, Leichtbau- Fußraster in schwarz sorgen für einen coolen Look. Die Endübersetzung der GSX-S750 ist kürzer und lässt das Raubtier besser beschleunigen ohne sich negative auf die Endgeschwindigkeit auszuwirken. Das Easy Start System sorgt für das optimale Starten.

Bridgestone S21 Sportreifen liefern guten Grip unter allen Bedingungen, sind bekannt für Handling und Stabilität auf hohem Niveau und unterstützen so den Platz des Raubtiers an der Spitze der Nahrungskette. In 3 Stufen einstellbar (und abschaltbar) macht die Traktionskontrolle manche Fahrsituation entspannter und das Fahren auf Dauer weniger anstrengend. Modus 1 ist für den sportlichen Ritt mit minimalem Systemeingriff, Modus 2 passt im Alltag immer und Modus 3 ist gut für nassen und rutschigen Untergrund.

Die schwarzen Handhebeln und die neuen Schaltereinheiten sorgen für eine Augenweide direkt im Sichtfeld, die Unterverkleidung betont den aggressiven Style der Maschine. Die neue Airbox hat 3 optimierte Einlässe. Der resultierende Sound ist Musik in den Ohren des Fahrers. Der Low RPM Assist sorgt für das optimale Fahren in der Stadt oder bei Baustellenstau. Die Tokico Vierkolbenzangen verbessern die Bremsleistung und die Dosierbarkeit. Sportlich, leichte Räder und Wave-Bremsscheiben werten den Look der GSX-S750 auf.

Neue Schwinge ist stabiler und ausdrucksstärker und passt damit perfekt zur Maschine. Die GSX-S750 kommt mit Voll-LCD Instrument im Stil der Suzuki GSX-S1000 mit denselben umfangreichen Informationen und fünf Anzeigevariationen.

Eingetragen am: 29.01.2021

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.