Peter Rahn- Enduro Panorama Rumänien und Erzbergrodeo

Enduro Panorama Rumänien 3.Mai – 6.Mai
Mein Anreisetag war Dienstag, der 01.Mai. Nach der Anmeldung am Mittwoch ging es dann zum Einrollen und Bodenverhältnisse testen. Hier stellte sich schnell herraus, dass es ein sehr staubiges Rennen wird.
Donnerstag ging es in den 1.Renntag und ich hatte einen guten Start auf der 40km langen Strecke. Mein Tempo konnte ich halten und schaffte es, einige Fahrer zu überholen. Durch die staubigen Verhältnisse war dies zum Teil nicht leicht gewesen. Am Ziel angekommen, erreichte ich den 26. Platz.

Freitag war Tag 2, mit einer Strecke von 80km. Hier wurde schnell klar, dass ich meine Kräfte einteilen muss und nahm etwas Tempo raus. Bis auf ein paar kleinere Fahrfehler verlief alles reibungslos. Nach 3.04 Std erreichte ich das Ziel und belegte den 16.Platz.

Am 3.Tag waren wieder 80km zu Fahren und ich hatte von Anfang an mit dem ganzen Staub zu kämpfen und den dadurch verursachten Fahrfehlern. Zudem ging mir die Kraft aus und zwang mich, langsamer als geplant zu fahren. Kurz vor dem Tankpoint übersah ich ein großes Loch und fuhr mit hohem Tempo rein. Durch den fast hervorgerufenen Sturz nahm ich das Tempo raus und fuhr die restliche Strecke langsamer. An diesem Tag reichte es nach 3 Stunden Fahrt nur für Platz 25.

Am 4. und letzten Renntag galt es nochmal 40km zu bewältigen. Hier fand ich einen besseren und schnelleren Rhythmus und blieb fehlerfrei. Nach einer Stunde kam ich im Ziel an und ergatterte den 15.Platz.
In der Gesamtwertung erhielt ich Platz 19.

Das Training geht weiter, für das mir wichtigste Rennen dieses Jahr:
Die Red Bull Romaniacs.


Erzbergrodeo

Freitag, den 01.06.2018
Gegen 11 Uhr konnte ich die 11 km lange Strecke fahren. Durch die Trockenheit der letzten Tage war diese sehr staubig und die Sicht war dadurch eingeschränkt. Zudem kamen noch einige Fahrfehler hinzu. Es waren 1900 Starter, trotzdem reichte es für die Top 500.

Samstag, den 02.06.2018
Um 11 Uhr ging es wieder auf die Strecke. Diese war heute noch schlechter zu fahren wie gestern. Ich konnte trotzdem eine gute Zeit erreichen und durfte als 446. aus der neunten Reihe von zehn Reihen starten.

Sonntag, den 03.06.2018
Durch die Platzierung am Prolog musste ich 20 min. warten, bis meine Reihe starten durfte. Durch ein Missgeschick am ersten Berg verbog ich mir die vordere Bremsscheibe. Dies beeinträchtigte meine weitere Fahrt. Zwar konnte ich noch einige Fahrer überholen, doch durch die Situation unter den Fahrern verlor ich viel Zeit. Nach Ablauf der Zeit konnte ich Platz 206 einfahren.

Bilder

Anzeige


eingetragen am: 27.06.2018