Gebrauchte Power-Naked Bikes – Honda CB1000R 2008

Teil 1: Honda CB1000R von 2008 - die Souveräne im Quartett

Die Honda war für reine PS-Fetischisten bei ihrem Erscheinen 2008 eine herbe Enttäuschung – war sie doch mit 125 PS sehr weit weg von den 172 PS der damaligen Fireblade, deren Motor sie übernahm. Wer sie allerdings fuhr und heute fährt, wird schnell versöhnt, denn bei Landstraßenbetrieb hat der Reihen-Vierer mit 998 Kubik Hubraum stets genug Schmalz und nimmt bereits aus dem Drehzahlkeller souverän Fahrt auf.

Auf der Rennstrecke könnten der Honda CB1000R tatsächlich einige PS fehlen, da will sie mit ihrem erstaunlich komfortablen Fahrwerk aber gar nicht hin. Stattdessen wird sie von allen Testern als das Gerät des Quartetts gesehen, das sich am ehesten für lange Touren eignen könnte für viele potentielle Käufer gewiss ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Eine (normal behandelte) Honda funktioniert eben immer!

Die Bremse ist unauffällig gut und das Handling ist bereits vom Motorrad her angenehm neutral, wird durch den Continental ContiSportAttack 4-Reifen, den wir auf alle vier gebrauchten Power-Nakeds aufzogen, bestimmt nicht verschlechtert, eher verbessert. Mit 39.000 Kilometern auf der Uhr hat sie am meisten Laufleistung im Viererpack, funktioniert aber nach wie vor tadellos eine Honda halt. Lediglich der Blinkerschalter unseres Testexemplars ließ sich recht schwer rückstellen und dass der Vorbesitzer den Nachbaulenker etwas seltsam montiert hat, kann erstens recht schnell korrigiert werden und kann zweitens nicht der CB1000R angekreidet werden.

Anzeige

Das Design der CB1000R war und ist einzigartig

Beim Design sehe ich diese CB1000R bereits jetzt als Klassiker, da sie mit dieser futuristischen Front im Gasmasken-Style und den Vierspeichen-Felgen schon damals einzigartig war. Außerdem hat Honda mit der aktuellen CB1000R im Neo Sports Cafe-Stil keine Weiterentwicklung des Designs sondern eine völlig andere Interpretation eingeführt.

ContiSportAttack 4-Einheitsbereifung statt Stahlgürtel ohne Gummi

Bezüglich souveränem Fahrverhalten profitiert die Honda CB1000R so wie die anderen drei Gebrauchten Power-Nakeds massiv von der Conti-Bereifung. Denn diese herrlichen Eisen mit der, im Falle der Honda 12 Jahre alten Original-Bereifung losfahren zu lassen, wäre wohl grob fahrlässig und nach 39.000 Kilometern wohl auch nur noch als Stahlgürtel ohne Gummi drüber vorhanden. Stattdessen durften wir uns über vier Sätze modernste ContiSportAttack 4 freuen, die allen Bikes ein richtig gutes, ausgewogenes Handling mit neutralem Einlenkverhalten verpassten und trotz niedrigster Temperaturen beim Test auch noch astreinen Grip verschafften. Ausgestattet mit modernstem Schuhwerk konnten die vier Power-Nakeds also unverblümt ihr ganzes Potential zeigen und konnten uns im Großen und Ganzen durchwegs begeistern!

Hier gibt´s mehr Infos zum Continental ContiSportAttack 4

Die Honda CB1000R von 2008 im Detail:

  • Erstzulassung 7/2008
  • 39.000 km
  • Topzustand
  • service- und garagengepflegt
  • Rizoma Hebel
  • LED-Blinker
  • Alu-Kennzeichenträger
  • neues Pickerl §57a

Wir bedanken uns bei gebrauchtbikes.at fürs zur Verfügung stellen der Maschine.

Autor

Bericht vom 27.10.2020 | 8.873 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Honda Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts