kotForumadmin Ischgl Leihmotorräder 18.07.2012 Druck
Alle Leihmotorräder im High Bike Testcenter in Ischgl. Wählen, reservieren, losfahren.
Larger than life. "Fühlen Sie sich wie zu Hause" bekommt auf der K 1600 GTL eine ganz neue Bedeutung.
 

High Bike Testcenter Ischgl - Leihmotorräder

Die Liste mit allen Motorrädern zum Probefahren in den Alpen.

   
Sollte es jemand noch nicht wissen. Im High Bike Testcenter im berühmten Wintersportort Ischgl kann man sich bei einer Übernachtung im Dorf zu sehr günstigen Konditionen ein Motorrad aus der aktuellen Modellpalette von BMW, Ducati, Husqvarna, KTM und Triumph ausleihen und damit wunderschöne Touren rund um das Tiroler Paznaun genießen. Ein weltweit einzigartiges Angebot, das vom Team 1000PS schon zweimal genutzt werden durfte. Prädikat: großartig! Da die Bikes im Voraus reserviert werden müssen, haben wir euch die komplette Liste mit kurzen Kommentaren zusammengestellt.
   
BMW R 1200 RT
Das richtige Motorrad für richtig lange Touren. Grandioser Wind- und Wetterschutz - sollte das sommerlicher Bergwetter mal eher an den hereinziehenden Winter erinnern. Top Bike für Soziusbetrieb.

BMW K 1600 GTL
Mehr geht kaum noch. Wie die R 1200 RT ein üppigst ausgestattetes Motorrad für lange Touren zu zweit oder auch alleine. Bei Schlechtwetter fühlt man sich auf der RT ein wenig sicherer. Lass Dich von den üppigen Ausmaßen nicht abschrecken. Auch bei Serpentinen OK.

BMW F 800 R
Sieht etwas brav aus und hat auch einen gewissen Ruf als Frauenbike. Doch im Sattel gibt es dann reichlich Emotionen. Kerniger Motor, einfach zu fahren, super für unerfahrene Gelegenheitsfahrer.

BMW K 1300 R
173 PS! Nackt! Noch Fragen? Eine gewaltige Fahrmaschine, die niemanden kalt lässt. Fährt auch in engen Kurven überraschend schnell, bei Wechselkurven etwas behäbiger als kleinere Nakedbikes. Im Vergleich zu anderen Nakedbikes aber wesentlich mehr Fahrkomfort für lange Touren.

Jetzt Leihmotorräder reservieren!


Der Klassiker im klassischen Outfit. Die BMW R 1200 GS Rallye regiert im Bergland souverän.

BMW R 1200 GS
Gibt wohl keine Tour für die man mit der R 1200 GS schlecht gerüstet ist. Mach Dir keine Sorgen, wenn Dich Deine Freunde als "einfallslos" bezeichnen, wenn Du die GS als Testbike wählst. In Wahrheit bist Du der Kenner!

BMW F 800 GS
Die etwas leichtere GS mit etwas weniger Leistung. Wer am ersten Tag erstmal locker beginnen möchte, wählt die 800er GS und wird merken, dass einem nix abgeht.

 
BMW R 1200 R
Eine grandioses Motorrad für die Alpen. Sie liebt Serpentinen und bietet hohen Sitz- und Fahrkomfort. Der fehlende Windschutz ist natürlich bei miesem Wetter störend, bei Sonnenschein Motorraderlebnis pur.

BMW F 800 ST "tief"
Sorry wenn wir sie jetzt in eine Schublade pressen, aber Frauenmotorrad trifft es einfach richtig gut. Leicht zu fahren, ausreichend Power, guter Windschutz. Ein kleines und leichtes Tourenmotorrad das mit den "Großen" locker mithält.
 
Die Top-Monster 1100 Evo ist stile italiano in Reinkultur. Aber auch die kleine Monster machte viele Freude, e?
 
Ducati Monster 696
Würde auch gut in die Kategorie Frauenmotorrad passen. Aber mit einem gehörigen Schuss Italoflair und viel Fahrspaß. Klarerweise mieser Wind- und Wetterschutz. Große Fahrer sollten besser zur 1100er Evo greifen - der Kniewinkel wird sonst zu eng.

Ducati Monster 1100 Evo
Nakedbike pur! Grandios motorisiert, tolle Optik, flinkes Motorrad. Nicht mehr so leicht zu fahren wie die 696er. Die Kupplung geht strenger und der Motor ist deutlich sportlicher. Schlechte Wahl bei Regen.

Ducati Streetfighter 848
Die Optik erklärt das Motorrad perfekt. Brutal, aggressiv aber mit den 848er Motor auch für Jedermann zu fahren. Gut für Nachmittagsrunden, längere Touren schmerzen. In engen Kehren etwas störrisch, also nix fürs Stilfserjoch sondern eher eine Macht am Reschenpass. Eine gute Wahl für Supersportfahrer!

Urlaub in Österreich mit dem Motorrad!


Ducati Multistrada 1200
Du möchtest am Abend noch den Wellnessbereich vom 4* Hotel genießen - also schnell zurück sein. Dann wird die Multistrada die erste Wahl sein. Schneller eine lange Tour zu fahren ist kaum möglich. Fast perfekt, nur die madige Hinterbremse nervt am Pass.

Ducati Diavel 1200 Cromo
Sie sieht böse aus und fährt auch beinahe so. Reisst gewaltig an, fährt auch für ein Motorrad dieser Klasse sehr willig in die Kurven. Aber keinesfalls für Einsteiger oder bei miesem Wetter. Ein Superbike in Cruiser-Optik.
 
Wenn schon, denn schon. Eine Probefahrt mit der Diavel Cromo ist eine einzigartige Chance.
 
Husqvarna Nuda 900
Der kleine Supermoto-Streetfighter ist NOCH nicht im Testcenter angekommen. Aber sie wird auf den Passstraßen wüten und ist eher ein Motorrad für erfahrene und sportliche Fahrer. Komplett anderer Charakter als die verwandte F 800 R.

KTM 690 Duke
Superleicht, superhandlich, supersexy. Allerdings auch wenig Sitzkomfort und Windschutz. Also gut für 200-300 km Touren, fährt bis Tempo 160 locker mit den Big-Bikes mit.

KTM 990 SMT
Dein Kumpel hat die Multistrada 1200 ausgefasst und du möchtest ihm Paroli bieten. Dann wird die SMT die richtige Wahl sein. Toller Schnittpunkt von Komfort und Speed. Ein erdiges, großartiges Motorrad mit deutlich weniger Elektronik als die Multi.

Triumph Bonneville SE
Der Flair von früher mit moderner Technik kombiniert. Trotzdem natürlich eher was für gemütliche Gesellen. Für 200 Kilometer Touren OK, darüber wirds ungemütlich.

Triumph Thunderbird Storm
Ein echter Cruiser, der aber flott und gut fährt. Klarerweise weniger Schräglagenfreiheit am Pass und hohes Gewicht in den Wechselkurven. Aber für einen Cruiser - Respekt, Respekt...
 

Triumph Street Triple und Street Triple R. Die Summe aller Notwendigkeiten und Wünsche auf 2 Rädern.

Triumph Tiger 800 und Tiger 800 XC
Die kleinen Tiger passen perfekt in die Tiroler Berge. Breiter Lenker, aufrechte Sitzposition, guter Windschutz. Die XC bietet etwas mehr Schräglagenfreiheit und versprüht mehr Enduroflair.

Triumph Street Triple und Street Triple R
Müsste ich mich für 3 Motorräder für eine einsame Insel entscheiden, wäre die Street Triple R mit dabei. Universaltalent welche dem Einsteiger und dem Kenner gleichermaßen viel Freude macht. Einfach zu fahren, pfeilschnell aber natürlich wenig Wind- und Wetterschutz.

Triumph Speed Triple und Speed Triple R
Richtig tolle Nakedbikes! Vor allem die R ist eigentlich ein Rennmotorrad in zivilem Trimm. Die sportlichste Wahl, wird auch Supersportpiloten gut gefallen. Doch Vorsicht: Wenns eng wird, nicht unbedingt schneller als die Street Triple.

Triumph Tiger Explorer 1200
Du möchtest gerne eine BMW GS fahren, magst aber keinen Telelever und keinen Boxermotor? Dann ist die neue Explorer die beste Wahl. Eine tolle und universelle Reiseenduro mit einem gut gelungenen 3-Zylindermotor. Top Ausgestattet - mit Tempomat, Traktionskontrolle und natürlich ABS.

 
Interessante Links:

Text: NastyNils
Fotos:
1000ps