Preziosi hört auf

Aus gesundheitlichen Gründen dankte Filippo Preziosi nach 19 Jahren bei Ducati ab. Nun wird ein Nachfolger bei Ducati Motor Holding gesucht.

Preziosi muss aufhören: Gesundheitliche Probleme zwingen zum Ausstieg

Seit 19 Jahren ist Filippo Preziosi ein wichtiges Mitglied des Ducati-Teams. Da Bernhard Gobmeier seinen Job als Generaldirektor 2013 übernahm, sollte der Italiener die Rolle als Chef bei Ducati Motor Holding antreten. Nun verabschiedete er sich aber aus gesundheitlichen Gründen. "Ingenieur Filippo Preziosi hat seine Absicht bekannt gegeben, von seiner Position bei Ducati Motor Holding zurückzutreten. Aus erklärten gesundheitlichen Gründen im Zusammenhang mit seiner besonderen körperlichen Verfassung, wurde Preziosis Rücktritt von Ducati akzeptiert, traurig und enttäuscht einen versierten und strategischen Mitarbeiter zu verlieren", hieß es in einem Statement von Ducati.

"Das Unternehmen erkennt die Entscheidung des 45-jährigen Italieners respektvoll an und dankt ihm für seinen bedeutenden Beitrag während seiner 19 Jahre bei Ducati, von denen zwölf innerhalb von Ducati Corse waren. Früher besetzte er die Rolle des Generaldirektors bei Ducati Corse und wurde Ende des Jahres 2012 zum Chef für Forschung und Entwicklung von Ducati Motor Holding ernannt. Nach einer kurzen Pause sollte er seine neue Arbeit aufnehmen", erklärte Ducati weiter. Ein Nachfolger soll demnächst bekannt gegeben werden.

©adrivo Sportpresse GmbH
Weitere MotoGP-News
Foto: ©Ducati
Bericht von 1000ps.at am 01.03.2013 Aufrufe: 2.331
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus
Über den Autor
1000ps.at