Schachner DT800

Der neue E-Scooter aus dem Hause des Mostviertlers Franz Schachner.
schachner dt800

Schachner DT800 – Automatik-E-Scooter made in Austria

Der Mostviertler Franz Schachner zählt seit den frühen 80er Jahren zu den Pionieren der Elektrofahrzeuge. Nun stellt er mit dem DT800 einen E-Scooter mit einem Zweigang-Automatikgetriebe vor, das die letzten Leistungsreserven aus dem 800W Motor holen soll.
 
Verbesserte Höchstgeschwindigkeit und Reichweite
Um die Performance des Elektromotors zu verbessern, haben sich die Ingenieure von Schachner mit asiatischen Partnerfirmen zusammengeschlossen und eine kleine Zweigang-Automatik entwickelt, die im DT800 erstmals zum Einsatz kommt. Der E-Motor arbeitet daher immer im günstigsten Leistungsbereich, wodurch im Vergleich zum getriebelosen Antrieb eine Steigerung der Höchstgeschwindigkeit um 15% erreicht werden kann. Bei gleichem Tempo bietet der DT800 dementsprechend mehr Reichweite und eine verbesserte Steigfähigkeit.

Die Konstruktion
Im DT800 sorgt ein 800-Watt-Gleichstrommotor mit einer Betriebsspannung von 60 Volt für den entsprechenden Vortrieb. Der Motor findet sich gemeinsam mit der mechanischen Automatik an der linken Hinterradschwinge. Das Getriebe sorgt gleichzeitig auch für die Übersetzung und mittels Fliehgewichten wird der optimale Schaltpunkt zwischen erstem und zweitem Gang gewählt. Mit einer Leistung von 0,8 kW (1,1 PS) würde man dem DT800 keineswegs das Attribut „übermotorisiert“ verleihen, aber in Verbindung mit dem Zweiganggetriebe soll der E-Scooter einem herkömmlichen Elektroroller mit einem 2000W-Radnabenmotor punkto Beschleunigung und Performance ebenbürtig sein.

Kleiner Roller, viel Stauraum
Der Schachner DT800 bietet neben einem serienmäßigen Topcase auch ein geräumiges Helmfach unter der Sitzbank und einen Gepäckhaken an der Frontverkleidung. Das Ladegerät kann so stets mitgeführt und an jede Haushaltssteckdose angeschlossen werden. Eine Komplettladung des Akkus dauert 5-6 Stunden. Der Akku bietet einen Energieinhalt von 1300 Wattstunden und die Reichweite, die sich laut Hersteller auf 60km beläuft, wirkt angesichts der sparsamen Motorisierung realistisch.

Die Preise
DT800 mit Blei-Silizium-Akku: 2490 €
DT800 mit Lithium-Ionen-Akku (50.000km Lebensdauer): 2990€
schachner dt800 schachner dt800
schachner dt800 schachner dt800
Über die Firma Schachner
1980 entwickelt Franz Schachner seinen ersten Elektrofahrrad-Prototyp ohne Tretpedale. Neun Jahre später wurden damit im Zuge der Elektro-Rallye „Austro Solar“ 150 Kilometer quer durch Österreich bewältigt und ein erstes Elektro-Nachrüstkit für Fahrräder ging in Serienproduktion. Anfang der 90er Jahre produzierte Schachner seinen ersten Radnabenmotor in Serie und und verbesserte ihn bis zur Jahrtausendwende kontinuierlich. 2005 erfolglte eine Umstellung auf NiMH-Akkus, die eine bessere Reichweite bei weniger Volumen und Gewicht erzielen. Ein bürstenloser Drehstrom-Radnabenmotor mit kleineren Abmessungen und weniger Stromverbrauch ging 2011 in Serie. Ein Jahr später entwickelte Schachner den bürstenlosen Mittelmotor mit einem Kettenantrieb direkt auf das Hinterrad.

Interessante Links:

Text: 1000ps
Fotos:
Schachner

Bericht von patrick_berger am 06.03.2013 Aufrufe: 5.217
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus
Über den Autor
patrick_berger