Bridgestone V01 Slick

Ein Reifen, der zum Siegen geboren wurde. Bridgestone V01 mit MotoGP Technik.
Bridgestone V01

Bridgestone Battlax V01 Slick

Endlich! Der neue Racingslick von Bridgestone ist da. Und ja, das V steht für 'Victory'.

 

Auch wenn uns der R10 in der Suzuki GSX-R Challenge einen treuen und guten Dienst erwiesen hat, an die Leistungen eines echten Slicks konnte und kann auch er nicht heranreichen. Das Engagement von Bridgestone in der Königsklasse des Straßenmotorrad-Rennsports verlangte schon dringend nach einer neuen Entwicklung für höchste Ansprüche von Teilnehmern an Renntrainings und ambitionierten Hobbyfahrern.

Der Reifen wurde im Herbst von 2 Profis aus der IDM getestet und als hervorragend bewertet. Der Reifen hat ein sehr hohes Grip-Level, ist ausgewogen und sehr easy. Neben einer relativ guten Haltbarkeit ist der Preis von € 320,-für eine Garnitur absolut fair. Den V-01 gibt es ab sofort in den Dimensionen:

120/600 R17 V-01F TL   Mischung: soft/medium  Artikelnummer: 5888
190/650 R17 V-01R TL   Mischung: soft/medium  Artikelnummer: 5889
190/650 R17 V-01R TL   Mischung: medium/hard Artikelnummer: 5890

Der V01 soll dem Fahrer dank neuester MotoGP-Technologien ein phantastisches Handling und eine optimale Performance in Schräglage bieten. Was Anderes hätten wir auch gar nicht erwartet.

Slicks brauchen normalerweise hohe Temperaturen, um optimal funkionieren zu können und verlieren außerhalb eines sehr engen Temperaturfensters deutlich an Leistung. Für den V01 wurden neue Gummimischungen entwickelt, die das Temperaturfenster, in dem der Reifen maximalen Grip bietet, deutlich vergrößern. Das Vorderrad verfügt über eine Mono-Spiralgürtel-Konstruktion und hat eine einheitliche Laufflächenkontur, die eine hohe Stabilität in Schräglage garantiert. Die Kontur des Hinterrads verbessert die Haftung und liefert ein gleichbleibend gutes Handling.

Im Vergleich zum bisherigen Slick, dem Battlax R01/R02, verfügt der V01 über eine steifere Konstruktion. Dadurch bietet der Reifen dem Fahrer ein besseres Kontaktgefühl. Interne Tests ergaben fühlbare Verbesserungen im Handling, bei der Stabilität in Schräglage und bei der Verhinderung von Chattering. Auch die Aufwärmphase fällt kürzer aus und - die wohl wichtigste Eigenschaft für einen Rennreifen - die erzielbaren Rundenzeiten wurden verbessert.

Als exklusiver Reifenlieferant der MotoGP-Klasse arbeitet Bridgestone mit den besten Fahrern, Teams und Ingenieuren der Welt zusammen. Mit der enormen Datenmenge und den Erfahrungen aus der schnellsten Motorrad-Rennklasse der Welt, entwickelte Bridgestone Technologien, die künftig sowohl den Teilnehmern von Trackdays als auch dem Biker auf der Straße zugute kommen.

 

 

Interessante Links:

Text: kot
Fotos:
Bridgestone

Bericht von kot am 05.03.2013 Aufrufe: 8.450
Kommentare zum Artikel
comments powered by Disqus
Über den Autor
kot